Hallo, meine Katze Kybelle ( 1 1/2 Jahre alt) war vor kurzem Läufig, seit ein paar Tagen miaut sie wenn man sie am Hinterteil streichelt.was kann das sein?

Sie war vor kurzem läufig und war uns ausgebüxt, sie hatte keine Verletzungen und verhält sich auch sonst nicht anders. Geplappert hat sie immer schon viel, aber dieses miauen hört sich an als ob ihr das unangenehm wäre, wisst ihr was es sein könnte?

5 Antworten

Hallo,

Lasst das arme Ding doch bitte kastrieren und setzt sie nicht solchen Qualen aus.

Zuerst solltet ihr aber zum Tierarzt, um zu schauen, ob sie gedeckt wurde. Wenn das nicht der Fall ist, am besten sofort (!) einen Termin für die Kastration machen.

Das Miauen kann einfach nur heißen, dass es ihr gefällt.

Liebe Grüße

Und selbst, wenn sie gedeckt ist, kann und sollte man sie jetzt noch kastrieren lassen.

Katzen werden nicht läufig, sondern rollig und genau das ist sie im moment und unter Umständen ist sie auch schon gedeckt worden.

Lass die Katze bitte sofort nach der Rolligkeit kastrieren. Sie könnte beim nächsten Ausbüxen nicht nur tragend nach Hause kommen (falls nicht schon geschehen), sie könnte sich auch beim Deckakt mit schlimmen Krankheiten anstecken.

Außerdem ist die Rolligkeit für Katzen ein sehr anstrengender und belastender Zustand. Das sollte man seinem Tier ersparen.


katzen sind rollig und nciht läufig.

wenn sie rollig draußen war, ist sie nun nahezu sicher tragend (potente wilde kater gibt es überall und katzen haben ne recht hohe "trefferquote"). sie sollte kastriert werden, und zwar schnell. dem arzt sagen, was passiert ist

kann von "ich bin da kitzelig" bis zu "das tut weh" alles sein. aber wie gesagt, zum arzt sollte sie eh.

Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"