Tipps rund ums Tierheim

Du musst Deine Samtpfote abgeben? Das Tierheim ist wohl die bekannteste Anlaufstelle, wenn Leute ihre Kätzchen abgeben müssen. Du kannst eine Katze auch aus dem Tierheim holen und adoptieren, dann ist nur eine Schutzgebühr fällig. Das Tierheim kennt seine Fellknäuel mit deren Eigenschaften und Charakteren und kann Dir das richtige Tier vermitteln. Umgekehrt gibst Du Deine Katze dort in gute Hände ab, wenn Du sie nicht länger behalten kannst.

Alle Fragen zum Thema "Tierheim"

Katze aus dem Tierheim - habe ich mich richtig entscheiden?
Hallo :) Mein Freund und ich waren gestern in zwei Tierheimen auf der Suche, nach einer passenden Katze. Eigentlich wollten wir eine, die schon etwas älter ist. Im ersten Tierheim hat man uns einen weißen Kater gezeigt. Er war 3 Jahre alt und taub (was für uns kein Problem gewesen wäre). Er hat uns ängstlich aus seinem Körbchen angesehen, er war wohl auch erst seit kurzem da. Als ich die Pflegerin fragte ob ich es mal versuchen dürfte, ihn anzufassen, meinte sie "Nein besser nicht. Das ist eine Katze die man einfach mal mit nach Hause nehmen muss um auszuprobieren, ob es funktioniert" (wahrscheinlich hatte sie Angst, dass er faucht, kratzt etc und ich mich davon abschrecken lassen würde, was aber nicht der Fall gewesen wäre) sie sagte uns die schutzgebühr betrüge 140€ und dass man sie nicht zurückbekommen würde, wenn man einmal die Verantwortung übernommen hätte. Dass man kein Geld zurück bekommt, kann ich nachvollziehen aber sie deutete auch an, dass man ja dann die Verantwortung übernommen hätte und wenn es Probleme gäbe es mehr oder minder unser Problem wäre. Wir trugen uns auf einer Liste ein, dass wir Interesse hätten. Als mein Freund und ich in Ruhe im Auto draüber redeten wurde uns klar, dass er es eher nicht werden würde. Erstens entsprach er unseren Alters Vorstellungen nicht und zweites fanden wir 140€ für "mal ausprobieren" ohne wirklich Kontakt zu ihm gehabt zu haben zu viel und uns damit allein gelassen, da wir ja keine Ahnung hatten, wie er auf uns und seine neue Umgebung reagieren würde. Wir sind noch in ein anderes Tierheim gefahren, wo wir dann eine 6 jährige Katze mitgenommen haben, die ängstlich in der Ecke saß uns sich wenigstens anfassen ließ (gut, bei dem Kater durften wir es ja nicht mal probieren). Sie war zwar nicht begeistert, aber reagierte wenigstens nicht aggressiv. Wir haben dann die schutzgebür von 90€ bezahlt und die kleine direkt mitgenommen, weil es ihr dort auch nicht gut ging. Sie hat sich schon super gemacht und fühlt sich sichtlich wohl bei uns. Gleich muss ich noch im anderen Tierheim anrufen und absagen. Ich habe schon die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen. Der arme Kerl war so verängstigt. Und wenn andere Leute bei so einer scheuen Katze zu hören bekommen "einfach mal ausprobieren", kann ich mir vorstellen, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis er ein schönes zu Hause findet. Außerdem hat er ja auch noch sein Handy Cap. Eine zweite Katze kann ich leider nicht aufnehmen, außerdem sind beide wohl absolute Einzelgänger. Habe ich mich richtig entscheiden? Das schlechte Gewissen und das Bild von seinen ängstlichen traurigen Augen geht mir nicht aus dem Kopf. :/
6 Antworten
Welche Katze adoptieren?
Hallo! Meine Mutter und ich wollen eine Katze Adoptieren.Sie kommen alle auf uns zu und sind sehr süß,welche würdet ihr nehmen? (Texte von der Tierheim Website) Tommy, Kater, ca. 10 Jahre alt Kater Tommy wurde bei uns abgegeben, weil sich seine Halterin altersbedingt nicht mehr ausreichend um ihn kümmern konnte. Der rotgetigerte Kater ist ein eher ruhiger, gemütlicher Vertreter seiner Rasse und hat bisher ausschließlich im Haus gelebt. Im Zusammenleben mit unseren anderen Katzenbewohnern hält er sich eher zurück und beobachtet das Treiben aus Entfernung. Tommy ist geimpft und kastriert. Kunigunde, Fundkatze, , ca. 2 Jahre alt Kunigunde wurde am 06.Juni in Teistungen im Klosterweg auf Höhe de Victors Hotel aufgegriffen. Laut Aussage der Anwohner, lief sie dort wohl schon einige Tage herum und auch ins Hotel rein. Sie scheint also mal ein Zuhause gehabt zu haben, wurde bisher aber noch nicht vermisst. Schwarzer Peter, Fundkater, ca. 7-8 Wochen alt Der kleine schwarze Katzenjunge wurde bei unserer Tierheimtierärztin als Fundtier abgegeben und nach dem Gesundheitscheck zu uns gebracht. Er ist ein sehr munterer kleiner Kerl, man kann schon sagen "mit Feuer im Hintern". Schwarzer Peter ist entwurmt. Söckchen, Kater, ca. 7 Jahre alt Fundkater Kater Söckchen wurde am 08.Mai aufgegriffen und zu uns gebracht. Leider war er nicht tätowiert oder gechippt. Der kleine Kerl ist sehr zutraulich und fordert laut miauend seine regelmäßigen Streicheleinheiten ein. Daher gehen wir davon aus, dass Söckchen mit Familienanschluss gelebt hat und irgendwo vermisst wird. Söckchen ist inzwischen gechippt, geimpft und kastriert. Minka, Fundkatze aus Rüdershausen, ca. 6 Monate alt Minka streunte eine Weile auf einem Grundstück in Rüdershausen herum und wurde schließlich zu uns gebracht. Bis jetzt hat sich keiner gemeldet, der die kleine zutrauliche, verschmuste Katze vermisst? Minka ist geimpft, kastriert und tätowiert. Danke im voraus ;)
16 Antworten