Meine Kater, 5 & 8 Monate alt, wurden gestern kastriert. Vorher haben sie sich gut verstanden, jetzt nicht mehr. Warum?

Vorher war alles in Ordnung. Jetzt sind sie sich nicht mehr grün. Der "Kleine" war immer der Chef und der "Grosse" hat sich immer gefügt. Jetzt ist das genau anders herum. Der Grosse sucht förmlich den Kontakt zu dem Kleinen und will in beissen. Was soll das denn auf einmal ? Was haben die beiden nur erlebt :-( Beide sind sehr schreckhaft auf einmal, ängstlich, irgendwie verstört. War vorher alles nicht! Was kann ich anstellen, das die beiden wieder Freunde werden ?

5 Antworten

Hallo Schwattysweib...,
jo - sieh es einmal ganz sachlich:

Zusammen mit den schon genannten schlimmen Gerüchen dämmerts beiden, dass sie arg zentral und ziemlich heftig verletzt wurden - große Wunde mit schrecklich schmeckendem Zeugs darin...!

Verstehst, die sind beide im Panik- und Kampfmodus, die müssen jetzt beide "ihre befellte Haut retten"! Und dann kommt da noch son tätschelnder Mensch dazu und faselt was von Ruhe und Entspannung! Da bekommt der näheste Gegner doch erstmal klar eine anne Backen!

Du, die haben beide extremen und sehr ernsten Stress, da ist eine gewisse Reizbarkeit nicht verwunderlich. :- )

Danke. Schwattysweib, für deinen Anerkennungsstern! :- )

Wenn ich mit einer meiner Katzen beim TA war - und sei es nur zum Impfen - , wird sie zu Hause sofort von der anderen attackiert. Vermutlich ist der unbekannte Geruch nach TA schuld.

Jetzt sind deine beiden beiden operiert worden - da ist der fremde Geruch, den die beiden Katzen mit unangenehmen Erinnerungen verbinden, noch intensiver.

Ich vermute mal, dass den Katzen nicht bewusst ist, dass sie jeweils selbst so riechen.

Toller Tipp von unserer TÄ war ein Pheromonspray, ein bisschen auf die Hände sprühen und beide Katzen damit streicheln. Bei uns ist danach in kürzester Zeit Ruhe. Haben wir beim ersten Mal beim TA direkt gekauft, danach online, ist dann preiswerter.

Ich hätte ohnehin die Kastration auf einen Zeitpunkt gelegt, wo ich die Tiere noch ein paar Tage unter Kontrolle habe - oder ein, zwei Tage Urlaub genommen.

Hab es ja schon auf einen Freitag gelegt, das wir das Wochenende noch haben. Aber DAMIT hab ich nun wirklich nicht gerechnet. Aber den Tip mit dem Pheromonspray werd ich ausprobieren

erstmal trennen, danmit sie sich beruhigen können. reibe beide mit einem getragenen tshirt oder sowas von dir ab, damit sie mehr nach dir und weniger nach dem tierarzt riechen.

das passiert schonmal, wenn ein tierarztbesuch war. fremder geruch, dazu im moment der stress durch die op. in den allermeisten fällen gibt sich das recht fix wieder.

Ich kann die beiden, selbst nach ner Woche noch nicht einmal Zusammenlassen, wenn ich da bin :-( Ich liebe beide sehr und das geht mir sehr , sehr nah, das die beiden keine Freunde mehr sind 

Weitere Katzenfragen zu "Sterilisation und Kastration"