Ist es ratsam, zu 2 Katzen eine gleichaltrige neue Katze zu lassen?

Hallo Leute, ich bins mal wieder :) Ich wollte euch mal fragen, ob man zu 2 realtiv scheuen Katzendamen eine dominantere Katzendame dazunehmen kann. Mein Freund hat nähmlich eine katze, die etwa 5 ist und wir haben 2 katzendamen, die 4,25 Jahre alt sind. Mein Freund zieht nächstes Jahr um und es ist noch nicht klar, ob er seine Katze mitnehmen darf. Die Katze kennt andere katzen, sie hat bereits mit 2 weiteren zusammengelebt und hat auch feigang, den sie bei uns weiterhin bekommen würde. Aber ich würde das tier nur nehmen, wenn unsere Katzen trotzdem hier bleiben und nicht die flucht ergreifen. Habt ihr erfahrung mit solchen fällen?

4 Antworten

Huhu!

Das kommt weniger darauf an, wie scheu oder dominant eure Katzen sind, als mehr darauf, wie ihr Sozialverhalten anderen Katzen gegenüber aussieht.

Dass die Katze deines Freundes andere Katzen kennt, ist schonmal ein Vorteil. Wie lange hat sie denn jetzt bei ihm alleine gelebt? Leider brauchen Katzen, je länger sie alleine waren, umso länger, um mit anderen Katzen wieder klarzukommen - ist ja bei Menschen genauso.

Es gibt auch Katzen, die sich wirklich nur mit seeeehr geduldigen und gut sozialisierten Katzen vergesellschaften lassen.

Wäre es vielleicht eine Möglichkeit, ca. 2 Monate, bevor dein Freund umzieht, die Katze schon zu dir zu nehmen? Dann sollte sich bis zum Zeitpunkt des Umzugs herausgestellt haben, ob die Katzen sich vergesellschaften lassen oder ob ihr euch eine andere Möglichkeit überlegen müsst.

Eine Vergesellschaftung kann unter Umständen schonmal mehrere Wochen dauern. Am besten lasst ihr der Neuen erstmal 2-3 Tage Zeit, sich in einem Raum einzuleben, wo die anderen beiden nicht hin können. Dann könnt ihr die Tür aufmachen und sie sich mal beschnuppern lassen. Sollten sie sich nur vorsichtig beschnuppern oder nur ein bisschen fauchen, lasst sie zusammen. Gehen sie aufeinander los, kann es helfen, erst einmal eine Gittertür aufzubauen, durch die sie sich beschnuppern können, und diese erst aufzumachen, wenn keine Feindseligkeiten mehr zu sehen sind.

LG

Vielen Dank erstmal. Die katze lebt seit 3 Jahren allein, hat aber wie gesagt freigang und trifft dadurch auf andere Katzen. mit den 2 monaten das müsste klappen.

Bisher haben sich bei mir noch alle Katzen nach einer bestimmten Eingewöhnungszeit zusammengerauft. Man muss ihnen nur Zeit geben sich aneinander zu gewöhnen und dann klappt das auch.

das musst du einfach austesten. Eventuell sind sie ja neugierig genug gegenüber der Neuen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenf├╝hrung"