Hallo Wir möchten eine oder zwei Katzen haben. Aber eine die nicht soviel die Wände und Möbel kratzt. Könnt ihr mir eine Rasse empfehlen?

7 Antworten

Wir haben seit gut zwei Jahren zwei Katzen aus dem Tierheim, die beim Einzug bei uns acht und sechs Jahre alt waren.

Bisher haben die beiden nicht ein einziges Mal an Wänden oder Möbeln gekratzt, dennoch hat unser Sofa ein paar kleine Macken weil es immer mal wieder vorkommt, dass sie eine der Katzen "verspringt", auch die Gardine im Kinderzimmer hat auf diese Weise einen kleinen Riss gekriegt und wurde durch ein Rollo ersetzt.

Zwei zueinander passende Katzen in katzengerecht eingerichteter Wohnung kratzen normalerweise nicht an Wänden und Möbeln.

Wenn die Katzen nicht mehr allzu jung sind, sind auch keine Schäden, wie sie im übermütigen Spiel von Jungkatzen sozusagen versehentlich nebenbei entstehen, zu erwarten.

Also wenn man solch eine Katze möchte so holt man sich eine der Rasse Steif, die sind sehr pflegeleicht, brauchen kein Futter, man kann sie alleine oder in Scharen halten, die machen gar nichts kaputt und die brauchen auch kein Katzenklo!!!
Möchte man aber ein Tier welches lebt und welches Bedürfnisse hat, welches auch Emotionen verspürt und wo es gilt, dass alles zu beachten und zu befriedigen, dann muß man eben auch damit rechnen, dass man solch ein LEBEWESEN nicht an und ausstellen kann wie man gerne möchte, denn es ist kein Gegenstand den man bei Bedarf aus dem Schrank holt und wieder rein stellt wenn man keine Lust mehr drauf hat, solch ein Lebewesen entwickelt auch eine gewisse Eigendynamik ganz ohne unser dazu tun und besitzt schon mitgeliefert einen gewissen Energievorrat der nicht sofort nach 3 Tagen zur Neige geht, sondern sollte dieser auch immer wieder aufgefüllt werden. 
Gerade aber bei kleinen Lebewesen (jungen Kätzchen) ist dieser Energievorrat sehr hoch und zumeist stark überfüllt, beschäftigt man sich also viel mit seinen Kätzchen und bringt diesen ganz nett bei, dass es sich sogar lohnt am Kratzbaum zu kratzen, man bis dahin die Couch oder die Gegenstände die nicht angekratzt werden sollen mit etwas be- oder verhängt, dann bekommt man Katzen die gerne mit einem kooperieren und sich auch davon abbringen lassen, an etwas zu kratzen woran sie nicht kratzen sollen. 
Zumindest hat das bei meinen damaligen jungen Katzen und den darauffologenden sehr gut geholfen, die sind allesamt nirgendwo dran gegangen wo sie nicht dran sollten und das ganz ohne irgendwelche sinnbefreiten "Ratschläge" wie Blumenspritze oder so!!!! 

Pflegeleicht sind die Katzen mit dem Knopf im Ohr. Ansonsten Spielzeug und Kratzbäume aufstellen. Verhindern kann man es aber trotzdem NIEMALS

Weitere Katzenfragen zu "Katzenrassen"