Wer hat Erfahrung mit Feliway Absetzen?

Hallo, Ihr Lieben! Ich brauch einen Rat! Ich habe drei Miezen (alle so um die 10 Jahre alt, 2 Kätzinnen, 1 Kater, alle kastriert) nun kam noch ein Kater dazu. Er ist 5 Jahre alt, war alleine gehalten und das Frauchen hatte nur ihn. Nun musste sie ins Altersheim - er hätte ins Tierheim gemusst - so nahm ich ihn auf.

Ich benutzte Feliway und es war absolut Ruhe. Es gab keine Streitereien. Doch wenn ich nun Feliway absetze - stufenweise oder stundenweise - dann funktioniert es auch noch. Wenn der Abstand jedoch zu lange ist - etwa 2 Tage - fliegen die Fetzen! Wie komm ich aus dem Teufelskreis raus? Hat jemand von Euch Erfahrung? LG

3 Antworten

Eigentlich ist es vollkommen normal, dass sich Katzen beim Kennenlernen erst mal anfauchen, anknurren oder aber sogar raufen. Ich würde an Deiner Stelle das Zeug absetzen und die Katzen erst mal ihre Rangordnung unter sich ausmachen lassen, was in meinen Augen das Natürlichste wäre. Bei Raufereien musst Du nur einschreiten, wenn Blut fliessen sollte, was jedoch selten bis nie vorkommt.

Auch bei meinen Katzen, Mutter und ihre 3 Söhne, die im Mai 4 Jahre alt werden, gibt es hin und wieder mal Zoff, aber wenn ich das im Ansatz sehe, also gegenseitiges Fixieren, dann streichle ich den beiden Streithähnen mal sachte über die Stirne und sage ihnen, sie sollen lieb sein und dann gehen die Beiden sich auch aus dem Weg, um 2 Stunden später eng aneinander gekuschelt zu schlafen. Es klappt also auch ohne das Zeug, das ich zwar im Haus habe, aber bei meinen Katzen nichts nützt.

Ja, das hab ich mir auch schon gedacht, noch dazu, wo sie sich jetzt schon kennen! Bin ich froh, dass meine darauf angesprochen haben! Der neue Kater war so scheu, dass er nur hinter einem Verbau gehockt ist! Als das Feliway angesteckt war, kam er nach ein paar Stunden hervor und legte sich ganz entspannt aufs Bett und erlaubte, auch dem Alt-Kater neben ihm zu liegen! Aber jetzt wird er halt frech und übermütig! Aber die "3" haben ihn eh gut im Griff! Ich will halt, dass bis zur Urlaubszeit, alles in Ordnung ist! Sonst hab ich keine ruhige Minute! Danke für Deine Antwort! Silvia

Erstmal ist es doch super, dass sie auf das Feliway so toll reagieren, das würde sich manch einer bei der Zusammenführung wünschen ;)

Meine Miezen hat das eher nicht beeindruckt, nur zwei meiner Fellnasen lassen sich ein bisschen entspannter im Transportkorb nieder, wenn ich dort einen Sprühstoß reingebe.

Wie lange ist denn "der Neue" jetzt bei dir? Vielleicht brauchen sie ja einfach noch ein bisschen mehr Zeit. Und wenn die Abstände von 2 Tagen jetzt noch zu groß sind, dann verringere sie doch einfach noch. Immer nur eine Stunde mehr ohne Feliway, wenn's klappt dann den nächsten Schritt..... das wird schon! :)

Das klappt schon,

Seit 10.11.2012 ist der Panther (weil er komplett schwarz ist) nun bei uns! Eigentlich behauptet er sich ganz gut, aber wenn er eine von meinen "3" angreift und vermöbelt, dann schreit die wie am Spieß und die anderen zwei kommen angerannt und helfen der anderen. So ist er immer frustriert, weil er in der Rangordnung nicht hinauf kommt - und doch ein Alpha-Tier war. Aber ich misch mich da nicht ein! Mein Kater bleibt die Nummer Eins - das hat er nun schon kapiert - aber die Kätzinnen lassen ihn auch nicht hinauf! Kloppereien gab es keine. Am Anfang hatte er sogar Angst vor meiner Mannschaft. Er kannte keine anderen Katzen! Nun fängt er zum Stänkern an.... Mit dem Feliway kommen sie mir immer ein bisschen "high" vor - alles ist OK - mit nichts hat man Probleme..... Ich weiß nicht mehr, was ich denken und glauben soll..... Übrigens, den Tipp mit Feliway bekam ich vom Tierheim!!! Ich hoffe jetzt auf Euch! Jemand muss doch Erfahrung haben. LG Silvia

bei mir hat das zeug überhaubt nicht funktioniert .. sei froh das es bei dir funktioniert

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"