Glücksspritze für Katzen. Hat jemand Erfahrungen?

8 Antworten

Glücksspritzen gibts nicht.

Höchstens Psychopharmaka - die nicht gut sind.

Besser wäre Ursachenforschung.

In deinem Fall würde ich darauf tippen, dass das Kätzchen VIEL ZU FRÜH aus dem Wurf genommen, seiner Mama entrissen wurde UND jetzt auch noch EINZELN in einer Wohnung gehalten wird.

Katzenkinder sollten MINDESTENS 12 Wochen, besser aber 14-16 Lebenswochen im Wurf bleiben.

Diese Zeit braucht eine Katzenmutter um den Kindern ALLES Wichtige beizubringen - nicht nur auf´s Klo gehen oder selber feste Nahrung futtern.

Wäre dem so, bräuchten wir unsere eigenen Kinder auch nicht bis zur Volljährigkeit hüten, erziehen und groß ziehen.

Spätestens wenn sie sich selbst anziehen, Messer und Gabel halten können sollten sie doch ausziehen......spart den Eltern VIEL Geld....

Vestehst du was ich meine??? Denkst du das würde gut gehen??

Warum wird von kleinen Kätzchen erwartet, dass sie das alles können müssen, was wir Menschen-Kindern nicht zutrauen....???

http://feline-senses.de/raubtier-in-der-wohnung.html

Beseitige mit einem Urinreiniger/Neutralisator (Urin OFF/ Urin FREI - im Zoohandel oder Apotheke) und einer Schwarzlichlampe die Pinkelstellen und  holen dem Kätzchen einen Spielkameraden der besser sozialisiert wurde (länger bei Mama war).

2-3 Katzentoiletten sind aber schon ein guter Anfang....

Spare dir die "Spritze" beim Tierarzt....und informiere dich gründlicher über "artgerechte Haltung UND Ernährung" - denn Katzen sind Raubtiere (Fleisch/Beutefresser).

Bitte achte also auf eine fleischreiche Feuchtnahrung (midestens 65% offen deklarierter Fleischanteil) und verzichte auf Trockenfutter.

Damit würdest du das Kätzchen RICHTIG glücklich machen - ohne unnötige Spritzen, Impfungen, Wurmkuren,  Antibiotika uvm... - und sie bleibt GESUND.

Falls du nicht vereinsgebunden züchten (ohne Verein "vermehren") möchtest wäre eine zeitnahe KASTRATION nicht nicht schlecht.

LG DaRi

Danke für deine lange Antwort.

also ich kann dich in manchen Punkten beruhigen:

Wir haben zwei Katzen aus zwei unterschiedlichen Würfen gleichzeitig bei uns einziehen lassen, die auf 3 Tage gleich alt sind. Leider waren diese erst 10 Wochen alt, als wir sie bekommen haben, aber wir haben eine (Bengal) auch vom Züchter bekommen und hatten ein gutes Gefühl. Jetzt kann ich es nichtmehr rückgängig machen, dass sie zwei Wochen zu kurz bei ihrer Mutter war.

Gefüttert wird MAC's, falls dir das was sagt. Hat einen sehr guten Ruf bei Züchtern.

Ansonsten habe ich mir auch viel Zeit genommen zu recherchieren und wir halten die Katzen artgerecht in einer 60qm Wohnung mit Balkon (mit Katzennetz abgesichert). Ein Catwalk ist auch noch in Planung.

Leider ist sie trotzdem unrein, ich denke auch, dass es eine Blasenentzündung sein könnte, weil sie sehr viel Urin auf einmal abgibt. Vermutlich weil sie es sich so lange wie möglich verhebt, weil es weh tut. Deshalb meidet sie evtl auch die Toilette, weil sie diese mit Schmerzen verbindet. Also das ist meine Vermutung soweit.

Wegen der Glücksspritze war ich auch sehr skeptisch, deshalb die Nachfrage hier. Wir werden jetzt in jedes Zimmer eine Katzentoilette stellen, damit sie, wenn sie das Bedürfnis hat in einem bestimmten Raum ihre Geruchsnote zu verteilen, das kann ohne auf irgendwelche Kissen/Blumentöpfe zu pinkeln.

Gleichzeitig werden wir morgen einen Urintest abgeben.

Eine Kastration kommt nicht in Frage, weil wir uns von der Bengalkatze Nachwuchs wünschen (mit Zuchtlizenz, Verein), sofern wir das Pinkelproblem noch in den Griff kriegen =/


Ich vergaß: Es sind natürlich beides Weibchen. 

Ok.....

MAC´s ist mir bekannt......ich kenne und füttere aber noch höherwertiges Futter.....

z.B.:

https://www.naturavetal.de/shop/de/felins-plus-katze/felins-plus-menue-rollen?xd41d8=92f601c39c1b84c537588f851d664a2d

Am argerechtesten wäre natürlich BARF - aber das bedarf ausgiebger, gründlicher Recherche und Information.


dr-ziegler.eu/de/die-praxis-13/ernaehrung-87/


Der Gedanke einer Blasenentzündung ist nicht verkehrt....vor allem wenn es Trockenfutter gibt.

Macs TroFu ist sehr getreidelastig.

Zusammensetung:
Getreide, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Öle und Fette, Mineralstoffe, Fisch und Fischnebenerzeugnisse


Wegen dem Katzenklo.....:

Katzen trennen ihre Geschäfte (groß und klein) gerne und haben oft ganz besondere Vorlieben, was die Einstreu betrifft.
Falls also keine Zystitis das Problem ist....versucht es mal mit anderen Streusorten.

Ganz beliebt ist Bentonit- Streu (Premiere von Fressnapf oder Golden Grey von zooplus.de).

Viel Erfolg bei der Nachzucht

(obwohl ich kein Freund davon bin, da es genug Katzen-Elend gibt, welches sich über einen freien, liebevollen Patz freuen würde, den eine Zuchtkatze dann einnimmt)

und ich hoffe ihr lasst euch auch vom Deckkater ein Gesundheitszeugnis vorlegen, damit kein krankes Erbgut (HCM/PKD usw.) auf den Nachwuchs vererbt wird.

Hier noch etwas zum Lesen - gerade weil es die "sanften wilden" betrifft:

w w w .cats-country.de/de/Tierfutteretiketten?x5478e=ohf04oulrf350fmnt31k0gr4q3


Links die nicht blau leuchten, bitte kopieren und in neuen Tab einfügen da hier immer nur eine Direktverlinkung erlaubt ist.

LG DaRi und die 4
(2 Perser, 1 Persermix und 1 EKH - alle aus dem TS)

Das ist von der Zusammensetzung noch hochwertiger als MAC´s.

Nassfutter - ehrlich offene Deklaration (ohne versteckete "Nebenprodukte"... und völlig GETREIDEFREI


- Hühnerfleisch (95%), Gemüse (Zucchini, Broccoli und Karotten) mind. 4%, Pflanzenöl, Taurin, Meeressalz, Mineralstoffe, Vitamine



TroFu von Natural Cat ist zwar - weil Trockenfutter - nicht als ausschliessliche Nahrung zu empfehlen.
Aber als Leckerli oder kleine Zwischenmahlzeit ist es besser als andere getreidelastige Trockenfutter....

- Getrocknetes Hühnerfleisch, Frisch zubereitetes Hühnerfleisch, Hühnerfett, Luzerne, Mineralstoffe, Leinsamen, Hühnerleber, Lachsöl, Meeresalgen, Cranberries, Mannanoligosaccharide (0,06%), Fructo-oligosaccharide (0,06%).

Alles ohne Getreide.....

Das habe ich noch nie gehört! Ohne Näheres zu wissen gehe ich einfach mal davon aus, daß es etwas neues auf dem Markt gibt und sich Deine Tierärztin ein fettes Honorar einstreichen will. Solche Spritzen, egal was es ist, sind sicher nicht billig. Eigentlich kann es sich nur um Hormone handeln und die schaden Deiner Katze sicher mehr, als sie nutzen. Mein Rat: wechsle den Tierarzt und laß die Katze gründlich untersuchen. Da tust Du ihr mehr Gutes, als sie mit Medikamenten vollzupumpen, deren Wirkung fraglich ist. Vielleicht ist die Katze schon rollig und setzt deshalb Urin ab? Bei manchen Damen setzt die Rolligkeit sehr früh ein und nicht immer ist ds mit anderen Anzeichen verbunden. Alles Gute für Deine Katze, und laß sie bitte rechtzeitig kastrieren.

Zwischenmeldung, obwohls eigentlich nicht direkt das Thema ist:

Meine Katze hat tatsächlich eine Blasenentzündung, wurde über einen Urintest festgestellt. Sie bekommt jetzt Antibiotikum.

Somit war die Unreinheit vermutlich nicht psychisch begründet. Es sei denn, die Blasenentzündung wurde durch Stress verursacht, was ich allerdings bezweifle. 

Wir haben jetzt auch drei Katzenklos, was die Lage noch etwas entspannen sollte. 

Danke soweit für eure Beteiligung!

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"