Hat jemand Erfahrung mit Katzen wenn sie Flöhe haben?

Hat jemand Erfahrung mit Katzen und baden?

10 Antworten

Geh doch bitte folgenden Weg:

Du gehst nochmals zum Tierarzt und läßt Dir da ein anderes Flohmittel geben. Und kauf diese Fogger beim Tierarzt entsprechend Deiner Wohnungsgröße. 1 Fogger reicht für etwa 30 qm, bei 120 qm brauchst Du also 4 Stück. Die werden in Deiner Wohnung so plaziert, daß sie immer in etwa in der Mitte dieser 30 qm stehen. Am besten auf dem obersten Tritt einer Leiter oder einem leeren Tisch. Nicht hinter Schränken und in Türdurchgängen, das Zeug soll sich ja verteilen. Kauf im Baumarkt noch ARDAP-Spray, das kannst Du zum Aussprühen des Autos und für Körbe nehmen.

Dann gibst Du Deiner Katze das Mitttel in den Nacken, packst sie in einen Katzenkorb und stellst sie nach draußen. Mit anderem Getier verfährst Du genauso, Dein Kind nimmt die Oma, die Nachbarin oder Deine beste Freundin. Schließ alle Fenster. Öffne alle Schranktüren bis auf die in der Küche, offene Flaschen und Lebensmittel in den Kühlschrank,  Katzenfutter und Wassser wegschütten oder auch in den Kühlschrank. Schlag die Betten auf, Stell die Couchkissen etwas unordentlicher hin, damit das Foggergas in alle Ecken kann und öffne alle Zimmertüren.

Danach gehst Du reihum die Fogger anstellen, die haben so einen Druckknopf. Athme so wenig davon ein, wie es irgendwie geht und verlaß Deine Wohnung. Tür schließen. Nach wetwa 3 Stunden kannst Du wieder hinein, Fenster groß aufmachen zum Lüften, und alles kann wieder an Ort und Stelle. Alle Flohmittel erreichen immer nur die erwachsenen (adulten) Stadien, also nicht die Eier oder die Jungflöhe, deshalb muß man 3-4 Wochen später das Ganze nochmals machen, um dann die, die nachgekommen sind, endgültig zu töten. Wenn der Befall zu stark ist, dann eben auch noch ein drittes Mal, aber 2 Mal ist schon ganz schön intensiv.

Bitte verguiß um Gottes Willen die Flohhalsbänder. Selbst im Haus können sich Deine Katzen schwerste Verletzungen damit zuziehen und das willst Du doch sicher nicht.

Wwenn Du noch Fragen hast, sag einfach Bescheid.

Bitte laß doch das Essigwasser!!!!! Was soll das? Es gibt keine Hausmittelchen gegen Flöhe. Und Essig ist schädlich für die Katzenhaut, wie kommst Du nur auf so etwas?

Zum einen kann die Katze bzw. dioe Flöhe gegen das Mittel vom Tierarzt resistent sein, zum anderen mußt Du Deine Wohnung mitbehandeln. Flöhe halten sich sehr gern in Kleiderschrönken, Betten, Sofas, Teppichen und hinter Fußleisten auf. So lange Du das nicht mit wirklich guten Mitteln behandelst, und das Ganze auch noch 3-4 Wochen später wiederholst, wirst Du die Flöhe nie los, im Gegenteil, sie werden Dich überrennen.

Baden hilft nicht gegen Flöhe sondern streßt die Katze und Dich nur noch mehr. Kauf beim Tierarzt die sog. FOGGER und wende sie genau nach Anweisung an. Wenn Du dazu noch Fragen hast, beantworte ich sie Dir gern. Und dann nach 4 Wochen die ganze Prozedur nochmals machen, gleichzeitig aber auch Deine Katze mit einem anderen Mittel behandeln. Der Tierarzt hat da das Richtige vorrätig.

Naja gut Sofa saug ich jeden Tag ab Teppich hab ich keinen mehr weg geschmissen.. Bett kommen sie nicht hin also die Katzen. Wir Duschen uns ab bevor wir ins Schlafzimmer gehen und benutzen Jedes mal ein neues Badetuch und neue Kleidung. Kleiderschränke sind im Schlafzimmer und so zu sagen nicht erreichbar für die Katzen. Wische Jeden Tag 2-3 mal die Wohnung durch.

Und warum ich Essigwasser nehme ist weil die Flöhe Essig angeblich nicht mögen.

Boa wenn ich an die Flöhe denke juckt es mich überall. 

Ich hab zum glück kein Biss und mein Sohn auch noch nicht 

Die Katze mag es auch nicht und es schadet ihr. Das Gejucke findet in Deinem Kopf statt, also krieg Dich mal in den Griff !!! 2-3 x die Nackentropfen (nicht unbedingt Frontline, ist nicht so gut) anwenden, dann seid ihr flohfrei.

Flöhen ist Essigwasser völlig wurscht.

Danke dasadi

Alles klar wusste ich nicht hab nur gemacht was mir viele empfohlen haben.

Das Essigwasser kannst Du gut benutzen, um eine Abschlussreinigung der Wohnung damit durchzuführen, wenn alles überstanden ist. Das ist jedenfalls besser, als mit scharfen Mitteln oder Desinfektionszeugs zu arbeiten, wie viele Leute das unnötigerweise tun. Aber bitte nicht an der Katze damit arbeiten.

Bitte den Ball flachhalten ! Wir hatten schon ein paarmal Flöhe durch neue Tiere.  Es ist übertrieben, die Umgebung drastisch mit zubehandeln, das ist bei Läusen eher angesagt, aber auch nicht unbedingt erforderlich. Wenn man kräftig saugt, die Decken der Katze kocht oder einfriert und Sofa etc. abwäscht, reicht das. Die Mittel für den Nacken, wenn es nicht gerade Frontline ist, helfen sehr gut und bringen auch die neu geschlüpften Flöhr um, die die Katze auch anspringen. Mit Baby oder Kleinkind muss man sich schon sehr genau überlegen, was man für Umgebungsmittel anwendet, und das macht man nur im absoluten Notfall !

Ja genau deswegen überleg ich ja ob Spray wenn ja welches....

Ein Umgebungsspray kann Dir der Tierarzt geben, wenn Du ihm sagst, dass Du ein Kleinkind hast, das mit allem in Kontakt kommt. Aber es ist normalerweise wirklich nicht nötig. Es gibt diese Fogger, Vernebeler, aber die sind nicht sonderlich kinderfreundlich, vielleicht gibt es mittlerweile aber auch harmlosere. Das weiß aber der Tierarzt. Aber hör doch erst mal auf, Panik zu schieben. Deiner Schilderung entnehme ich, dass der Befall gar nicht so schlimm ist. Geh zum Tierarzt und hol Dir Advantix, besser noch, geh zum TA und lass nachsehen, ob es noch nötig ist. Und dann wende das Zeug nach Anweisung einmal monalich an, bis Du Dich wieder beruhigt hast.

Advantage heißt das richtige Mittel. Advantix ist das für Hunde. Sorry.

Katzen soll und muss man nicht baden. Wie ich gesehen habe, haben Deine Katzen Flöhe.

In dem Fall ein Spot-on, am besten vom Tierarzt auf die Katze und zwar zwischen die Schulterblätter, wo sie zum Lecken nicht hinkommt.

Häufiges Staubsaugen ist sehr wichtig und damit sich im Staubsauger keine Flöhe halten können und Du nicht jedes Mal den Sack entsorgen musst, kannst Du ein Flohhalsband zerschneiden und einsaugen.

Alle waschbaren Unterlagen Deiner Katze wie Decken, Kissen etc. sollten bei mindestens 60 Grad in der Maschine gewaschen werden und für nicht waschbare Unterlagen kannst Du ein sogenanntes Umgebungsspray gegen Flöhe in ner Tierhandlung besorgen und Kratzbaum, Sofa, etc. nach Vorschrift einsprühen.

Diese ganze Übung solltest Du nach 2 Wochen wiederholen.

Ob Deine Katzen Flöhe haben, kannst Du sehr einfach feststellen, nämlich indem Du sie auf einer weissen Unterlage bürstest. Wenn sich die schwarzen Punkte, die aus dem Fell der Katze fallen, nach dem Beträufeln mit Wasser rötlichbraun verfärben, ist das Flohkot und es sind noch immer Flöhe vorhanden.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenpflege"