Was tun wegen Wohnungsprobleme durch übermäßiges Haaren unserer Katzen?

Hallo ihr Lieben,

mein Schatz und ich sind und wohnen jetzt seit knapp 4,5 Jahren zusammen. Seit ca. 2 Jahren haben wir eine Kätzin. Im Oktober 2013 haben wir uns noch einen kleinen Kater geholt. Die beiden hatten lange, bis sie sich aneinander gewöhnt haben.

Nun ist es aber so, dass der Katzenhaareanteil in unserer Wohnung schon fast unmenschlich ist... Mich stört es nicht so sehr, da ich wusste, auf was ich mich eingelassen habe. :-) Jedoch stört es meinen Freund ganz extrem. Unsere Katzen können eben nicht nach draussen. Umziehen liegt im Moment einfach nicht drin. Nun ist mir die Idee durch den Kopf geschossen, dass wir uns wieder von der einen Katze trennen könnten.

Nur weiss ich nicht, wie das für unsere Kätzin ist?? Was meint ihr? Habt ihr andere Ideen? Zur Katzenhaarbekämpfung?? :-D

Wie haben einen Balkon, den man allenfalls Katzentauglich machen könnte, sodass die Tiere auch für mehrere Stunden nach draussen könnten. Wir sind halt eben im dritten Stock. Könnten aber ein Gitternetz anbringen.

BITTE HILFE! :-)

11 Antworten

Erst holt man sich Katzen, um sie wieder abzugeben, das nenn ich wahre Tierliebe. Das Haarproblem wird auch mit nur einer Katze weiter bestehen bleiben, aber man kann die Katzen täglich bürsten und dann bleiben die meisten Haare in der Bürste hängen. Ich denke mal, wenn Du eine Katze abgibst, wird die andere sehr trauern und womöglich könnte sie dann auch noch andere Probleme machen, nämlich Unsauberkeit etc. Katzen sind nun mal Gewohnheitstiere und hassen jede Veränderung ihres Umfeldes.

Gegen Katzenhaare gibt es Staubsauger, Gummibürsten und Kleberollen. Man kann die Strassenkleider so verstauen, dass keine Haare dran kommen, was heisst, sich einfach nach dem Nachhausekommen umziehen. Katzenhaare auf der Kleidung lassen sich mit einem Wäschetrockner (falls man hat), sehr einfach entfernen. Ansonsten ist ein Balkon für Katzen sehr gut und schön, aber die Katzen sollten zu jeder Zeit auch wieder in die Wohnung können.

Aber meinst du dass die "Balkon-Lösung" viel helfen würde? Eigentlich wollten wir erst dann umziehen, wenn wir die Möglichkeiten haben dort zu bleiben. Daher wohl erst in 1-2 Jahren. Bis dahin finde ich, könnte man die Wohnung so herrichten, dass dies für die Katzen möglich sein sollte. Bis jetzt konnten sie auch auf den Balkon jedoch nur unter Aufsicht, da es bisher noch kein Netz beim Balkon hat und mehrere Hausdächer angrenzen. Ansonsten denke ich wäre noch die Möglichkeit umzuziehen und dann halt ein weiteres mal. Jedoch ist das wieder mit Kosten und Aufwand verbunden. Ich würde mich sehr sehr ungerne und auch nur als letzte Möglichkeit von einer unserer Katzen trennen.

Gegen die Haare ist auch ein Balkon keine Lösung, denn Katzen haben 2 x pro Jahr Fellwechsel, wo sie mehr als sonst haaren. Du solltest auf dem Balkon zwingend ein Schutznetz montieren, aber nimm vorher Rücksprache mit Deinem Vermieter.

Tägliches Bürsten hilft sehr viel. Ich selber habe 5 Katzen, die sowohl im Wohn-, Esszimmer und sich auch auf meinem Schlafsofa im Büro und dem Sessel rumliegen. Hier kann man Decken drüber legen, die nach Bedarf waschen und am besten im Trockner durchblasen lassen. Falls kein Trockner vorhanden ist, kann man die Decken dann auch im Freien aufhängen, bevorzugt bei Wind. Ich habe trotz 5 Katzen keine Probleme, denn meine Katzen kommen selber mindestens 2x täglich, um geputzt zu werden. Möbel sauge ich einmal pro Woche, oder wenn nötig reinige ich sie mit ner Bürste mit Gumminoppen, das nimmt fast alle Haare. Ich laufe auch im Winter zu Hause nur im Trainer und im Sommer im Bikini rum und nur wenn ich mal ausser Haus muss, habe ich katzenhaarfreie Kleidung, denn die wird nach Gebrauch erst mal auf den Balkon gehängt, oder gleich gewaschen und dann wieder in den Schränken verstaut, wo keine Katze hinkommt. .

Probiers mal mit diesem Kamm, das funktioniert wirklich sensationell. Google auch danach um dich darüber schlau zu machen.

Welchen Kamm? Kannst Du mal einen Link reinsetzen?

LG

Super, Danke! :-)

Darf ich Dich mal fragen, welche Größe Du von dem Furminator hast? Für große oder für kleine Katzen? Ich habe einen sehr großen schlanken 5,5 kg Kater und eine deutlich kleinere Katze mit ca. 4 kg. (beide Kurzhaar) Bei Amazon stand in den Kundenrezensionen, dass der kleine reichen würde und man damit besser in die "Ecken" kommt.

Hast Du dazu viellecht noch einen Tipp?

LG

Ja, ich hab auch den kleinen, der reicht. Wundere dich nicht, wenn du deine Katzen dann das erste mal damit kämmst, es kommt so viel raus, dass man glaubt da ist eine Rasierklinge eingebaut....ist es aber nicht ;)

Danke schön! Habe mir jetzt auch den kleinen bestellt und bin schon sehr gespannt ;-)

LG

Du willst also aus einer Einzelkatze, die endlich einen Sozialpartner hat, wieder eine Einzelhaftkatze machen? Wegen den Haaren? Oder wegen deinem Freund? Soll doch er ausziehen. So würde ich das handeln.

tolle Tierhalter seit ihr! Erst anschaffen, aber dann nicht dazu stehen! Bin gespannt, was er sagt, falls ihr mal Kinder habt und die alles vollkrümeln oder Kot.zen.

Solche Kommentare gibts wohl immer...

Unsere Katzen haben es sehr gut bei uns und wir lieben die beiden. Und ich würde meine Beziehung nicht beenden wegen unseren Katzen.

Ja, dann gib doch beide Katzen ab, bevor du eine davon zur lebenslangen Einzelhaft verdonnerst. Traurig, daß Tiere nie mitreden können auf auf Gedeih und Verderb ihren Besitzern, die sie sich nicht ausgesucht haben, ausgeliefert sind. Besitzer, denen es dann nur um Eitelkeit und Ego geht. Katzenhhaare Pfui. Weg mit der Katze.

Wenn mein Partner von mir verlangen würde, meine geliebte Katze abzugeben, wäre mein Freund schneller raus, als er gucken könnte. ;-))

Vor allem, wenn er zuerst zugestimmt hat.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenpflege"