Kann es sein, dass unsere Kätzin eine Art 'Muttergefühl' aufgebaut hat?

Hallo!

Seit ungefähr zwei Wochen haben wir eine neue Kätzin (14 Wochen alt). Außerdem haben wir bereits einen Kater und eine Katze (anderthalb Jahre alt). Seit einigen Tagen leckt unsere ältere Kätzin das Kitten ununterbrochen ab und kommt außerdem sofort, wenn das Kitten "schreit" (z.B. beim Spielen, oder wenn sie am Nacken hochgehoben wird). Kann es sein, dass unsere Kätzin eine Art 'Muttergefühl' aufgebaut hat? Geht das überhaupt? Was sonst könnte dieses Verhalten bedeuten und wird das irgendwann wieder aufhören? Es ist schon recht gewöhnungsbedürftig, wenn man von einer Katze angestarrt wird, während man mit dem Kitten spielt... ;)

11 Antworten

Wie schön, dass deine "Große" den Zwerg so gut akzeptiert! :)

Normalerweise darf man bei Katzen nicht unbedingt von Welpenschutz ausgehen oder davon, dass die Älteren Muttergefühle entwickeln (kann übrigens auch mal bei einem Kater vorkommen), insofern hast du da schon besonderes Glück!

Kleine Randbemerkung noch: das Tragen am Nackenfell ist der Katzenmama vorbehalten. Spätestens in einigen Wochen wird ihr das wehtun, und eine ausgewachsene Katze kann man damit ernsthaft verletzen. Da taugt der Nackengriff dann nur noch zum fixieren, wenn die Katze irgendwo sitzt.

Viel Spaß mit dem Duo! :)

Oh, ja, sie fühlt wie eine Mutter. Ich würde das nicht unterbinden. Das wird wohl mal aufhören, spätestens dann, wenn das Kleine nicht mehr "verhätschelt" werden will. Eigentlich sehe ich darin etwas Positives. Wenn ihr mal länger als geplant, z.B. wegbleibt von zuhause, wißt Ihr, daß sich die "Mutter" um das Kleine kümmert.

Ja, es kann durchaus sein, dass Deine ältere Katze Muttergefühle entwickelt hat., was auch bei Katern der Fall sein kann. Allerdings solltest Du unbedingt darauf achten, dass Du alle Katzen gleich behandelst, denn Katzen können sehr eifersüchtig sein und Deine älteren Katzen könnten Dich deutlich spüren lassen, falls sie sich zurückgesetzt oder benachteiligt fühlen.

Ansonsten solltest Du keine Katze am Nacken hochheben, denn Du kannst eine Katze damit ziemlich schwer verletzen, vor allem wenn sie kein Baby mehr ist. Katzen sollten mit beiden Händen und unter dem Bauch hochgehoben werden und nicht anders. Der Mamigriff (also Nackengriff) dient lediglich dazu, Deine Katze auf dem Boden oder einem Tisch festzuhalten, z.B. beim Tierarzt oder notfalls auch mal ein kurzer Griff um zwei Streithähne zu trennen, aber auch dabei wird keine Katze hochgehoben.

Dass Deine Katze das Baby ableckt, also putzt, ist normal gehört zum Sozialverhalten bei Katzen und auch ältere Katzen putzen sich öfter mal gegenseitig, oder Deine Katze putzt sogar Dich.

Wenn das Kitten am Nacken gehoben wird, stützen wir ihre Füße auf unseren Händen ab, keine Sorge :) Außerdem machen wir das kaum!

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"