Frage zur Sterilisation bzw. von der Verhaltensänderung von Katzen!

Guten morgen an alle, also ich lasse meine katze (fast 8 monate alt) in 2 wochen sterilisieren. ich wollte fragen, ob sie sich dann vom verhalten her verändern könnte. ich mach mir nämlich irgendwie sorgen, dass sie dann eventuell ängstlich wird oder sowas. hat da jemand von euch erfahrung damit? danke schonmal im vorraus.

13 Antworten

Kaum ein TA macht noch Sterilisationen,weil der Aufwand genauso groß wie bei einer Kastration ist.Der Nachteil bei einer sterilisierten Katze ist,dass sie noch weiterhin rollig wird und sich dann rumtreibt und auch GF mit Katern haben wird.Dadurch kann sie sich natürlich auch Krankheiten einfangen.Das wird sie bei einer Kastration nicht mehr haben und machen.Der Charakter wird danach aber nicht grundlegend ändern,nur dass sie halt eben eine angenehmere Hausgenossin sein wird.Dass kastierte Katzen/Kater fett werden ist quatsch,auch werden sie nicht fauler.Sie wird gesünder sein und ein längeres ,stressfreieres Leben führen.-Nur bei einer Sterilisation wird sich nichts verbessern, sie kann nur nicht mehr schwanger werden,weil die Eileiter gekappt sind.Also lasse sie lieber kastrieren.

Genau, aber meinst du GF oder GV? ;-))

Oh ja,GV meinte ich.Als ich diesen groben Fehler gesehen hatte,konnte ich es aber nicht mehr ändern.

sorry, habs nur falsch geschrieben. ich meinte natürlich kastrieren. mir ist nur das wort net mehr eingefallen und dann hab einfach sterilisieren geschrieben.;) danke für die antwort!

Du tust deiner Katze einen riesigen Gefallen mit der Kastration,. denn damit hat sie nicht mehr den Streß nach Jungs schreien zu müssen. Das Geschrei. Dann muß sie sich wälzen und produzieren, reagiert auf jede Berührung auch durch den Menschen mit einem Schrei und wird von ihrem Instinkt gewzungen ihr Hinterteil her zu zeigen, kommt gar nicht zur Ruhe... Das ist so grausam für die Mietz, dass man es ihr als Katzenfreund nicht zu muten sollte, man ihr das ersparen muß. Und schlechter geht es ihr auch nicht, kann ich von meinen Mädels berichten. Habibi wog zuvor ca. 2 kg. ( kleines Mietz; aber völlig gesund laut Dr. vet. Wießner; geboren Aug. 02 )und nun hat sie ca. 2,5 kg. drauf ohne fett zu sein. Bibi konnte ohne das Gerolle einfach mehr Muskeln aufbauen. Lisselkatze und Tillchen hatten danach einfach mehr Frieden.

also ich kenn viele katzen wo des gemacht wurde und denen gehts gut! Ich habe die erfahrung gemacht, dass sie sich vielleicht kurzfristig zurückziehen wegen schmerzen vielleicht auch etwas angst aber gib ihr ein paar tage und alles ist wieder gut!

Weitere Katzenfragen zu "Sterilisation und Kastration"