Katzen mit Hühnerherzen gefüttert - Salmonellen-Gefahr?

Hallo,

Hab gestern meine Katzen mit Hühnerherzen gefüttert. Das erste Mal. Hab sie zuerst eingefroren und dann später aufgetaut. Jedoch nicht im Kühlschrank sondern in warmen Wasser für paar Stunden. Ich dachte, dass Salmonellen sowieso bei der Kälte absterben. Hab jetzt jedoch anderes nachgelesen. Muss ich mir jetzt Sorgen machen?

Danke für die Antworten.

5 Antworten

Nein, Katzen vertragen Salmonellen einiges besser als jeder Mensch, und somit ist keine Gefahr für Deine Katzen. Tau aber nächstes Mal gefrorenes Fleisch besser im Kühlschrank auf und serviere es Deinen Katzen mit Zimmertemperatur, so schmeckt es den Katzen wahrscheinlich noch besser!

nein , natürlich nicht :

“...Offensichtlich sind Katzen sehr resistent gegenüber Salmonellen - Infektionen, so dass es nur selten zu Krankheitsausbrüchen (Salmonellosen) kommt...”

http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzenkrankheiten/Salmonellen-bei-Katzen.html

.-lg.

Gut, aber jetzt auch das man es nicht in verschlossenen auftauen darf. Hab ich jedoch getan und da sollen irgendwelche Bakterien entstehen die sogar tödlich sein können. Ich mach das nie wieder...

mach dir keinen kopf ! katzen sin unempfindlicher als du denkst -da passiert nix , -auf hühnerherzen gibts ja keine salmonellen garantie ! -lg.

Da sollte nichts passieren.

Ich hätte die Hühnerherzen vorher gekocht.

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"