Wie überzeuge ich meine Mutter eine zweite Katze zu kaufen?

Hey ihr, Ich habe eine Katze sie heißt Lilly und ist ca.6 Jahre alt.

Nun möchte ich gerne eine zweite Katze haben, leider ist meine Mutter dagegen. Was denkt ihr, wue ich sie überzeugen kann, eine zweite Katze zu bekommen?

Danke schon mal im Vorraus :)

10 Antworten

Hey, hat deine Katze freilauf?

Wenn du eine katze halten möchtest, dann muss diese mindestens zu zweit gehalten werden. Sonst ist das keine Artgerechte haltung für die Katze. Du solltest mit deiner Mutter es einfach klären. Denn Katzen dürfen einfach nicht alleine gehalten werden. Alle sozialen Tiere brauchen einen Artgenossen.

Warum habt ihr euch nicht von Anfang an zwei Katzen geholt? Du brauchst für die Katze einfach einen Artgenossen und das braucht er auch. Weil, wenn ihr weg seid, dann hat er immer noch einen Artgenossen, mit dem er spielen kann und ein Mensch kann einfach keinen Artgenossen ersetzen. Das geht auch nicht. Wenn ihr nicht da seid, dann ist die Katze immer alleine und deswegen ist auch ein Artgenosse auch das richtige.

Ich habe 6 Katzen, 6 Hunde, 2 Kaninchen und 3 Pferde. Diese Tiere brauchen alle einen Artgenossen. Du kannst diese Tiere nicht einfach alleine halten, dass geht natürlich nicht. Du solltest deiner Mutter sagen, das eure Katze sich mit einem Artgenossen wohler fühlt.

Und guter Tipp noch: Wenn ihr euch noch mal ein Tier anlegen wollt, dann informiert euch zu aller erst mindestens 6 Wochen vorher über ihre Bedürfnisse und ende.

Ich hoffe ich konnte dir Helfen.

Deine Ghost07 ;)

Ähm, ja.... meine freundin und ich teilen uns hier irgendwie einen Account... also die Frage mit der zweiten Katze kam von ihr. Ich habe noch keine..... tut mir leid wegen der verwirrung :(
Aber danke für die Antwort!!!

Bevor du eine zweite Katze haben magst, solltest du nochmal drüber nachdenken, ob das für deine Katze gut sein wird.

Nicht alle Katzen mögen es, wenn man eine zweite Katze dazu nimmt.

Ich würde mir das mit einer zweiten Katze auch gut überlegen. Deine Katze ist eingewöhnt und ihr kommt mit ihr klar. Um eine neue Katze muss man sich kümmern und hat auch mehr Arbeit mit der ersten Katze bis das alles klappt.

Ausserdem sind zwei Katzen teurer als eine. Doppelt so viel Futter, Tierarztbesuche, zwei Katzenklos putzen, zwei Katzen füttern (zwei Futterplätze sauber halten).

Machst du das alles bei deiner Katze selbständig oder hilft deine Mama? Du hast schon ein Haustier, das sollte eigentlich reichen. Gerade lese ich, ihr habt einen halben Zoo ;-)

Als einzig gutes Argument weiß ich: Katzen sollte man nach Möglichkeit nich einzeln halten da Katzen sehr soziale Tiere sind.

Aber: Wenn ihr eine neue katze heimholt, egal ob ein Katzenkind oder eine Katze die schon ein paar Jahre alt ist - und egal ob Männchen oder Weibchen - dann kann ganz viel schief gehen.

Deine bisherige Katze kann den Neuankömmling als Konkurrenz ansehen, als Eindringling in ihr Revier. Sie kann dann mit markieren reagieren (irgendwo hin pinkeln oder Häufchen setzen.... nicht im Katzenklo). Sie kann anfangen die andere Katze ständig zu verkloppen (naja, kloppen werden sie sich sowieso, sie müssen dann das Revier erst mal unter sich aufteilen und das machen sie durch Kämpfe aus). ...

Katzen bedeuten Arbeit. Sie verursachen Gestank (ja auch Katzen pupsen oder verbuddeln nicht jeden Haufen), sie verursachen auch mal Lärm, zerkratzen auch mal Möbel und Tapeten oder Türen (geht also ins Geld), haaren, .... Katzen bedeuten Zeitaufwand. Zeit fürs Putzen, Zeit für die Fellpflege, Zeit für die tägliche Zuwendung. Katzen kosten viel Geld. Impfungen, Chip oder Tattoo, ab und an evtl Tierarztrechnung, Katzenfutter, Spezialfutter, Katzenstreu (man kann nicht einfach nur irgendeines nehmen), Zubehör für die Katze, ... Da muss man monatlich schon mal mit 50 Euro rechnen (pro Katze), man will ja auch mal was zurücklegen für den Notfall (Tierarzt).

Katzen brauchen möglichst auch viel Platz, eine kleine Wohnung ist nicht geeignet für mehr als 1 Tier.

Bleibt bei der einen Katze. Ich denke das reicht

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"