Hallo ich habe jetzt eine kleine 2 Monat alte Katze.. Sie ist aber alleine und sehr scheu noch. Muss ich den ganzen Tag mit ihr spielen und was ist mit Millch?

6 Antworten

Hat sie denn vorher noch Milch bekommen? Die meisten Katzen trinken einfach Wasser, manche sind jedoch ganz wild auf Milch und einige vertragen diese auch, die meisten bekommen davon allerdings Durchfall. Wasser ist jedenfalls völlig ausreichend.

Ein Kätzchen will nicht den ganzen Tag spielen, die schlafen auch viel und wollen zwischendurch auch schmusen. Wenn sie wach ist und du merkst, dass sie spielen möchte, solltest du das allerdings schon tun, allein schon um ihr die Scheu zu nehmen und eine gute Beziehung zu ihr aufzubauen.

Wenn sie schläft oder sich versteckt, würde ich sie in Ruhe lassen und ihr Zeit geben. Die kommt schon noch auf dich zu. Steckt sie länger unter einen Schrank oder Bett, kannst du ja versuchen, sie mit einem Spielzeug, dass du in ihrer Nähe vorbeiziehst oder rollst, herauszulocken.

wieso hast du ne 2 monate alte katze, die sollte erst in einem monat von mama weg

was du tun musst ist sie vergesellschaften. der kamerad sollte 3 monate alt sein und sehr menschenfreundlich damit die kleine ein vorbild hat das ihr zeigt dass menschen ganz toll sind. dann legt sie ihre scheue eher ab

mit einer wohnungseinzelkatze musst du sehr viel spielen, ja. die brauchen rund um den tag beschäftigung, und der mensch ist alles was sie hat. da sie noch scheu ist sind distanzspiele, zb ne spielangel, für den anfang besser. bis sie vergesellschaftet wird sollte immer ein mensch bei ihr sein. so junge katzen sollten nicht allein gelassen werden

milch bracuht eine katze nur wenn sie noch nicht fest frisst. und dann katzenaufzuchtsmilch, keine katzenmilch.

Mensch sag mal, bist du verblödet oder was?? du maulst hier jeden an, der nicht nach deiner Pfeife tanzt, d. h. sich eine jüngere Katze holt / oder sie alleine hält. wer bist du denn hier? denkst du, alle werden auf dich hören, wenn du auf jede Frage deinen Senf dazugibst, von wegen ' wieso hast du ne 2 Monate alte katze, die solle erst in einem Monat von mama weg'. Damit machst du s nicht besser. wieder ein Beispiel: ich bin nicht die einzige ! meine habe ich selber mit sieben Wochen geholt!! na und ? bis jetzt wohnte sie alleine und sie ist nicht davon gestorben. jetzt wohnt sie mit ihren Kindern zusammen, nur den Sohn behalten wir. es gibt halt Leute, die machen ihr eigenes ding und hören nicht auf deine 'tierschutzreiche' Theorien. von wegen, Katzen darf ma nicht vermehren! es ist falsch, die kleinen erst mit drei Monaten abzugeben, weil sie sich dann zu stark an die Mutter gewöhnen. wenn man sie einen Monat früher abgibt, gewöhnen sie sich schneller/besser an den besitzer. zwei von unseren haben wir schon abgegeben , die sind auch 2 Monate alt. und man muss auch an die Mutter denken! die werden ja noch Milch trinken, was eine hohe Belastung für die Mutter ist. unsere ist schon fix & fertig und trotzdem saugen die kleinen noch einmal am tag. und was wird dann in einem Monat sein? da kriegt die ja die kriese. also vielleicht ein bisschen logischer nachdenken und die Leute nicht aus der Bahn bringen!!!

pferdefreund12, geht es vielleicht etwas freundlicher? Das wäre nett!

Doofe Frage wenn du doch selbst so Eindrucksvoll schilderst was fur eine Belastung das werfen fur deine Katze ist wieso hast du sie dann nicht kastriert? Aus genau diesen Grund sollte man katzen nämlich nicht sinnlos vermehren sondern rechtzeitig kastrieren! Und nein bei einer Abgabe mit 3 Monaten hängen die Kitten nicht extrem an der Mutter. In der Natur ist es namlich vorgesehen das die Kinder die Mutter verlassen, daher wird die Katze ihre Welpen nach und nach immer mehr verstoßen bis sie unabhängig sind. Mit 3 Monaten gewöhnen sie sich sogar leichter ein als mit 8 Wochen weil sie dann schon selbstständig sind! Nicht ohne Grund schreiben seriöse Rasse Zuchtverbände die Abgabe mit frühestens 12 Wochen vor. Laut Tierschutz Gesetz ist eine Abgabe vor der 8 Woche ubrigen sogar verboten. Palusa hat schlicht und ergreifend recht und ist eine der wenigen die gegen diese Windmühlen der falschen Ansichten ankämpfen. Dein verhalten ist typisch für jemanden der sich seine eigenen Fehler nicht eingestehen will und daher beleidigend dagegen schießt.

Palusa, DH gute Antwort, wie immer. Liebe Grüße Biggi.

Bitte keine Milch für Katzen, das vertragen sie schlecht. Wenn überhaupt, dann kannst du ihr ab und zu mal Katzenmilch geben. Ansonsten sollten Katzen nur Wasser trinken. Was mich aber ein bischen erschreckt, ist das die Katze erst 8 Wochen alt ist und damit noch viel zu jung um sie von der Mutter und den Geschwistern zu trennen. Noch dazu ist sie alleine. Katzen sind keine Einzelgänger und sollte daher auch nicht alleine gehalten werden. Du solltest dich mal schnellstens über Katzen informieren. Internetseiten dazu gibt es mehr als genug.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"