Meine Freundin hat eine 13 jährige Katze bekommen, die aber sehr scheu ist und nicht essen oder aufs Klo will. Was kann man tun?

6 Antworten

Sie braucht viel Zeit und Ruhe um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Am besten ist es, wenn Deine Freundin das Tier erst einmal in Ruhe lässt. Auch wenn die Katze mal vorsichtig aus ihrem Versteck kommt, nicht gleich darauf losstürmen sondern abwarten. Die Katze kommt von selbst, wenn sie soweit ist. Und wenn man ihr zeigt, wo das Klo und das Fressen stehen, geht auch das von selbst.  Das kann einige Wochen dauern, bis die Katze den Schock überwunden hat und Zutrauen findet.

Das ist bei neuen Katzen vollkommen normal. Stellt Futter, Wasser und Katzenklo da auf, wo die Sachen immer stehen werden und lasst vor allem nachts die Wege dahin offen.

Neue Katzen gehen meist nachts auf Erkundungstour und fressen und benützen dabei meist auch das Katzenklo.

Redet viel und mit leisem Ton mit der Katze, auch wenn sie sich versteckt hält, nennt sie öfters bei ihrem Namen, vor allem dann, wenn Ihr das Futter serviert.

Ansonsten lasst die Katze mal vorläufig in Ruhe, zwingt sie nicht zu etwas, das sie nicht will und ich denke, dass sie mit der Zeit auch zutraulicher werden wird.

Aber habt einfach Geduld, Geduld und nochmals Geduld.

Auch ich kann Euch nur anraten das Tier völlig in Ruhe zu lassen!

Sie ist 13 ggf. aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen und muss sich nun an die neue Umgebung gewöhnen und an Euch!

Stellt sicher, dass Sie genug Wasser und Nahrung hat und auch bitte daran denken das Futter zu wechseln - das Futter darf nicht angetrocknet sein

Um ihr auch zu zeigen, dass ihr es absolut gut meint, dann kauft Euch  Kalbsleberwurst , die auf ein kleines Tellerchen streichen und in die Nähe der Katze platzieren UND DANN DEN RAUM VERLASSEN.

Wichtig: Bitte nicht bedrängen

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"