Kätzchen an Katzenstreu gewöhnen?

Mein Freund und ich bekommen in einigen Wochen zwei noch relativ junge Kätzchen.

Problem: die Vorbesitzer haben auf die Verwendung von Katzenstreu verzichtet und stattdessen Zeitungs- bzw. Prospektschnipsel ins Katzenklo gelegt. Das möchte ich jedoch auf keinen Fall.

Ich bin jetzt v.a. deshalb verunsichert, weil man in jedem Ratgeber liest, wie wichtig es für die Eingewöhnung ist, dieselbe Streu wie die Vorbesitzer zu verwenden.

Wie soll ich mich am besten verhalten?

(Wichtig: Bitte nur kommentieren, wenn ihr selbst Katzen habt oder hattet bzw. euch gut auskennt. Musste viele negative Erfahrungen hier machen, also bitte nur zielführende Antworten. Dankeschön!)

Edit: 1. Ja, relativ jung heißt, dass sie jetzt ca. 8 Wochen alt sind und wir sie holen wenn sie alt genug sind. Weiß ich, war auch nicht die Frage.

2. Die Vorbesitzer wollen kein Geld für die beiden. Es handelt sich um eine Familie mit Kindern.

11 Antworten

okay  ich laß es mal auf das alter  der kleinen einzugehen , ihr  wisst ja  inzwischen genau bescheid  ,lach !

junge katzen  sind wie kleine kinder ,sie verspielen sich  manchmal und  dann ist  der  weg  zur toilette einfach zu lang und sie pullern  da auf den teppich oder auf auf  den weiteren  fußboden, wo sie  gerade sind  :-) .

 das kann man -zumindest zum anfang hin -  vermeiden ,indem  man in den wohräumen   mehrere kleine katzentoietten hinstellt.  ich habe  bei meinen würfen ( ich hatte vor  30 jahre mal 2  handaufzuchten)  pappkartons  genommen ,die   nur so  5 -7 cm hoch  abgeschnitten  ,zeitung rein und darauf  etwas  streu ,von der ,die man in zukunft verwende will. ich habe immer die einfach klumpstreu genommen( bis heute ) , billig letztlich, und  sie saugt wunderbar auf  .

 diese kleinen  kartons stellst du  überall verteilt in den wohnräumen auf , wo sie sich aufhalten dürfen  . zusätzlich  stellst du aber auch  DREI  toiletten  auf  richtige katzentoiletten, die auch  mit streu  gefüllt sind.  drei deshalb, weil katzen  urin- und  kotabsatz  trennen.   wenn du  nach  dem lösen  sofort  die  toilettte   reinigst -mit schäufelchen -  dann empfinden  die beiden  die toilette auch immer als sauber .  diese kleinen kartons  mit  streu  mußt du den  lütten natürlich auch  zeigen  ,  indem  du sie  reinsetzt   und mit ihren pfötchen leicht scharrbewegungen machst. sie werden ganz schnell wissen ,dass man  dahinein  sein geschäft machen muß - denn katzen sind  sauber -- meine lütten haben  im anfang sogar immer in den  streukartons geschlafen .was nichts macht, nur  fressen sollten s ie die  streu nicht.

ich hoffe, doch  ,dass ihr die kleinen  nicht  tagsüber sich sleber  überlaßt  ,denn es  gilt wie  für  hundewelpen-- auch kitten  dürfen nicht   lange allein gelassen werden,so lange sie   klein sind .so kannst du  auch beobachten ,wenn sie mal müssen  und sie schnell in  die toiletten setzen.

nach  ca  2 -4 woche kannst du diese kleinen kartos auch  entfernen , außer der  weg zu den katzentoilettenplätzen ist     relaiv  weit (  flur entlang  oder  Bad  ) dann laß  sicherheitshalber  einen karton  im wohnzimmer  beipielsweise stehen

wenn du den  stadort  einer katzentoilette mal veränder möchtest, kannst du das tun ,aber  immer nur   über einen lägeren zeitraum  und  immer nur um einige zentimeter .soll die toilette also  vom flur ins bad   dann  fang mit 10 cm verschiebung an --  bis zur nächsten woche   bist du dann hoffentlich im bad angekommen -machst du es zu schnell  züchtest du dir  unsauberkeit an , kazten sind  da sehr genau und empfindlich  ,lach !

ach ja   wenn die toiletten im bad stehen sollen,  bitte  die  eingangstür  so sichern , dass sie nicht zugemacht werde kann bzw. nicht zuknallen kann, damit  de r zugang immer  frei ist.

und  zum theam sicherheit.. kleine  katzen klettern  für ihr leben gern . also bitte  sicher die fenster  in eurer wohung , die ihr zum lüften öffnen wollt unbedingt mit  entsprechenden vorrichtungen  damit  die lütten nicht  im gekippten fenster hängen bleiben können -bzw.mit  katzenngitter, damit  sie nicht  rausspringen können.

Holt die Kätzchen erst, wenn sie mndestens 12 Wochen alt sind.

Besorgt am besten ein Klumpstreu, das nicht zu grob ist und keinen Eigengeruch hat, also nicht gepudert oder parfümiert ist.

Wenn Ihr die Katzen habt, setzt sie einfach ins Katzenklo, dann nehmt vorsichtig ihre Vorderbeine in die Hände und macht damit Scharrbewegungen in der Streu. Vielleicht müsst Ihr das öfter als einmal machen, aber es sollte gehen.

Denkt auch daran, beizeiten, d.h. sobald die Babies geschlechtsreif werden, also so mit etwa 4-5 Monaten, mindestens total 3 Klos aufzustellen. Ich denke mal, dass anfangs eines genügen könnte, das in der Nähe des Raumes aufgestellt sein sollte, wo auch Ihr Euch am meisten aufhaltet.

Meine Mutterkatze konnte ihren Babies die Benutzung des Katzenklos nicht beibringen, da sie sowas als Strassenkatze nicht kannte.

Also habe ich einfach mal eines der Babies genommen und dem das, wie oben beschrieben beigebracht und von diesem Baby haben es alle Katzen gelernt, einschliesslich der Mutterkatze.

Legt doch bitte den Vorbesitzern nahe, ihre Katze kastrieren zu lassen, damit es nicht noch mehr ungewollte Babies gibt.

Ich denke nicht, dass es große Probleme gibt. Nimm ganz feinkörniges Klumpstreu. Katzen buddeln von Natur aus in Sand oder Erde, das kommt dem näher, als Papierschnipsel. Sie werden es akzeptieren.

Da du für zwei Katzen sowieso mehrere Klos brauchst (mind. 3), kannst du eins mit Papierschnipseln befüllen und die anderen mit normalem Streu. Dann können sie erstmal selbst wählen, bis sie sich umgewöhnt haben.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenklo und Streu"