Katze an ein Geschwisterpaar gewöhnen - wie funktioniert das?

Guten Tag!

Wir hatten bis jetzt ein Geschwisterpärchen (Katze und Kater) - ungefähr 14 Monate alt -. Am Freitag haben wir uns dazu entschieden, eine neue Katze dazu zu holen - ca. 10 Monate alt-. Am Freitag sind unsere beiden erstmal ängstlich weggelaufen und haben sich den ganzen Abend versteckt. Seit gestern knurren und fauchen sie die neue Katze an. Die ist jedoch nicht eingeschüchtert und wehrt sich auch (unseren Kater hat sie am Auge erwischt, aber nicht schlimm, er hat nur kurz geblinzelt). Bis jetzt haben wir uns auch nicht eingemischt, aber ich habe natürlich Angst, dass die neue Katze nun unsere beiden Geschwisterchen einschüchtert. Unsere Katze geht beispielsweise gar nicht mehr zum Fressnapf (ich habe den der neuen Katze schon extra woanders hin gestellt, damit sie sich beim Fressen nicht in die Quere kommen). Ich musste sie heute hintragen und sie fast zwingen, wenigstens 3 Bissen zu nehmen. Der Kater traut sich zum Fressnapf, genauso wie die neue Katze (die ist sowieso irgendwie schmerzfrei).

Meine Frage ist nun, wie wir uns am Besten verhalten, da wir ja auch irgendwann wieder arbeiten gehen müssen (also nicht dauernd da sind, falls mal etwas passiert). Seltsam ist zum Beispiel auch, dass unsere Katze in der Nacht im Bett oben bei mir geschlafen hat, während die neue Katze unten an meinen Füßen lag und da war Ruhe....

4 Antworten

Du machst es schon richtig. Am besten nicht einmischen, höchstens es kommt zu ärgeren Kämpfen, was aber sicher nicht der Fall sein wird. Die Futterstelle der neuen Katze sollte weiter weg sein von den älteren. Ev. in einem anderen Raum. Die älteren Katzen müssen die Möglichkeit haben, ohne Probleme ihr Futter oder Wasser erreichen zu können. Aber auch beim Katzenklo musst du das beachten. Die neue Katze braucht ihr eigenes Klo (wenn man mehrere Katzen hat, sollten immer mind. so viele vorhanden sein, wie man Katzen hat, besser sogar, noch eines mehr. M it der Zeit werden alle 3 alle Klos verwenden. Und dass die eine Katze bei dir im Bett und die andere bei deinen Füßen ist auch ganz normal. Jeder hat eben so seinen Lieblingsplatz. Meine beiden sind Geschwister und von Anfang an hatte jeder seinen eigenen Lieblingsplatz. der eine liegt bei meinen Beinen und schläft auch fast die ganze Nacht dort. Der zweite kommt zu mir ins Bett, wenn er hört, dass die Zeitung, die ich immer am Abend lese, raschelt. Da legt er sich lange neben mich und wartet auch den Streichel-Angriff. Da muss ich dann schon odentlich ran, das liebt er. Aber wenn er schlafen will, geht er zu meinem Chefsessel beim PC und schläft die ganze Nacht dort.

Ja, das kenne ich zu gut. Mein Vater hatte drei Katzen, hat sich noch zwei dazugeholt. Beide Seiten fauchen sich nur noch an, gab sogar schonmal einen blutigen Fall (mussten direkt zum Tierarzt, halbe Wohnung war voller Blut :x) und naja...

Jetzt, nach ungefähr 2 Jahren, ist alles okay. Sie gewöhnen sich nach einer Zeit lang dran und hören auf, muss aber nicht sein, war jedenfalls bei mir so. Viel Glück :p

knurren und fauchen ist ok. das gehört einfach dazu

hat sie ihm richtig mit krallen eine gelangt oder war das nur ein pfotenhieb? letzterer war nach katzenart ein elchter klapt auf die finger, nix ernstes

verteil die futternäpfe großzügig in der wohnung. ruhig an vielen stellen. wenn das gefauche vorbeit ist können die wieder dahin wo sie hingehören.. im mom ist es recht wichtig adss alle ans futter gehen denn hunger macht schlechte laune^^

wussten die beiden katzen auf dem bett voneinander oder kam eine als die andere schon schlief? wenn beide wusstend ass die andere da war heißt das dass die einander eig gar nicht soo schlimm finden. man kann sich zur not mal dulden wenn die umstände es erforderlich machen. das wird mit den beiden

Das mit dem Auge war nur ein Pfotenhieb. Unser Kater hat dann 2 Minuten lang das Auge zusammengekniffen, aber danach war alles in Ordnung. Also auch keine Tränenflüssigkeit oder Kruste war zu sehen. Das ist eben auch pasiert, als er die neue Katze in die Ecke gedrängt hat . Dass sie sich da wehrt, ist ja auch irgendwo verständlich.

Die neue Katze an den Füßen schlief bereits, aber die ältere Katze hat die ganze Zeit zu ihr rüber geschaut. Die sind auch schon anstandslos aneinander vorbei gegangen, aber im nächsten Moment wird dann wieder geknurrt. Vor allem unser Kater scheint Probleme zu haben...er hat sogar seine Schwester schon angefaucht und angegriffen. Von ihr hat er dann auch einen Klaps einstecken müssen.

alles nichts wildes im mom.

und die alte katze hält es für wichtiger bei euch zu schlafen als sich mit der neuen zu zoffen. gutes zeichen^^

der kater ist durcheinander, deswegen gibts bisschen stress mit seiner schwester

kastriert sind alle beteiligten?

Ja, alle drei sind kastriert. Trotzdem benimmt sich der Kater etwas wie ein Pascha löl

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"