Mein Katzer pinkelt überallhin nur nicht ins Katzenklo außerdem Haart er extrem wisst ihr vielleicht woran das liegen kann?

8 Antworten

hat er mind 2 klos, keine hauben, nicht nebeneinander, sauber gehalten?

hast du mal ein weiteres klo aufgestellt und mit dem streu exoerimentiert? die meisten katzen bevorzugen weiches streu ohne duftstoffe drin

wurden urin- und, bei einer älteren katze, blutprobe untersucht?

kastriert ist er?

war er je sauber und wenn js, gab es in seinem leben eine veränderung oder nen stressfaktor als das anfing?

gibt es andere katzen im haushalt und wenn ja, wie ist das verhältnis?

wie ist das verhältnis zu den menschen, gibt es jemanden der die katze ablehnt oder hart straft?

hat er feste orte wo er hinmacht und wenn ja, was passiert wenn du da ein klo hinstellst?

beobachtest du konstanten? zb nur nachts, nur wenn er allein ist,..

Ne er hat bis jetzt immer nur ein Klo gehabt aber ich werde das mit den mehreren klos mal ausprobieren! Kastriert ist er nicht. Ja er war eigentlich immer stubenrein und wie gesagt einen Umzug und ein Baby. Ablehnen tut ihn niemand. Ich beobachte ihn abends und wie gesagt da versteckt er sich nur.. 

kastrieren, fix! bei soviel stress kanns einfach sein dass er markiert. wieso ist er eig unkastriert?

für einen wohnungseinzelkater ist ein baby der gau. wohnungseinzelkatzen brauchen den menschen dringend. es ist die einzige möglichkeit zu sozialem kontakt. katzen sind keine einzelgänger. und das baby "klaut" die aufmerksamkeit der menschen. achte darauf dass er seinen teil der aufmerksamkeit bekommt. wenn er noch jugn genug für ne vergesellscahftung ist wäre auch das definitiv nen versuch wert

das verstecken deutet auf großen stress hin, für ne katze ist umzug und baby ne heftige umstellung auf einmal. ich würds mit feliway zylkene und clickern versuchen. gestresste katzen werfen übrigens auch mehr fell ab

kommt er mit dem baby klar?

Wir hatten noch eine Katze (seine Freundin) die haben Babys gemacht deswegen noch nicht Kastriert. 

Er geht dem Baby eigentlich aus dem weg.. und wir gucken auch das er seine Liebe bekommt.. Er kommt auch eigntlich nur abendsraus wenn es ruhig ist.. Er ist aber auch schon immer ein seltsamer Kater.. aber nicht so 

hatten..? er hat zu allem überfluss seine kameradin verloren?

es könnte sein dass er ein kater ist der mit einem baby nicht klarkommt :/

Die Mietze ist aber schon knapp 1 jahr weg.. 

Könnte sein.. obwohl er sich nicht am Baby stört.. er ignoriet den kleinen förmlich 

hm. ichd achte er sei unkastriert weil er einmal babies machen sollte (warum auch immer), das ist doch nun ein jahr her.. da wäre doch zeit satt gewesen ihn zu entmannen^^

Leichter gesagt als getan mein Sohn ist auf die welt gekommen und war Krank waren ewig lange im Krankenhaus und so 

Die häufigste Ursache für Unsauberkeit ist Stress.

Umzug und Baby ist doppel Stress.

Auch das Viele haaren kann am stress liegen.

Ich würde mal den Ta aufsuchen, es gibt Möglichkeiten Katzen die Umstellung zu erleichtern.

Google mal "Unsauberkeit bei Katzen".

Als erstes könntest Du versuchen, mehrere Katzenklos an verschiedenen Stellen anzubieten und sehen, ob das besser klappt. Kein Haubenklo anbieten!

Evtl. auch mal testen, ob eine andere Streu attraktiver ist.

Die Stellen, an denen gepinkelt wurde, musst Du mit einem speziellen Reinigungsmittel säubern, das den Geruch neutralisiert, so dass dies für Deine Katze keine Pinkelstelle mehr ist.

Außerdem solltest Du sie beim Doc mal durchchecken lassen, evtl. hat sie ein physiologisches Problem, das beide Probleme oder auch nur das Haaren erklärt.

Das mit dem Katzenklo werde ich probieren.. Naja am Geruch orientiert er sich scheinbar nicht.. er pinkelt immer an eine andere Stelle.. 

Das mit dem Doc gestaltet sich sehr schwer ich bekomme ihn weder in eine Transportbox noch sonst wo rein..

Transportboxtraining könnte man durch Clickern machen. Dann bekommt er immer einen Click und ein Leckerli, wenn er zur Box schaut, sich dort hin wendet, einen Schritt auf sie zugeht, den Kopf reinsteckt, eine Pfote reinsetzt usw. bis er drin ist. Wenn er routinemäßig reingeht, würde man den Click verzögern, bis er länger drin bleibt, dann mal mit der Tür spielen, die Tür leicht schließen, ganz schließen, ihn länger drin lassen bei geschlossener Tür, die Box kurz und dann länger anheben, tragen - und dann bekäme man ihn problemlos in die Box und entspannt zum Tierarzt.

Da das Ganze normalerweise recht lange dauert  - evtl. Wochen - würde ich es jetzt mit einer anderen Methode probieren. Lass ihn ein bisschen hungern und gib ihm keine Leckerli mehr für ein bis zwei Tage. (Hungern lassen nicht die ganze Zeit, sondern ca. 2 Stunden oder so vor dem Training.)

Dann wirf Leckerlis durch den Raum, die recht klein sind. Wenn er darauf eingeht, fliegen die Leckerlis auch mal in Richtung Box. Wenn er dann o.g. Verhaltensweisen zeigt - zur Box schauen etc. - fliegt sofort ein neues Leckerli. Diese landen immer näher an der Box, am Schluss direkt vor der Tür von außen und innen und wenn er routinemäßig eine Pfote reinstellt immer weiter in der Box. Halte die Trainingszeiten kurz - 5 bis 10 min - und wiederhole sie lieber öfter (2-3 mal am Tag).

Dann müsste er nach ca. 2 bis 4 Tagen im besten Falle oder 1 bis 2 Wochen im schlechtesten Falle in die Box gehen. Gestalte das Training immer so, dass  noch ausreichend Zeit wäre, zum Tierarzt zu fahren, also nicht spät abends. Wenn er dann in der Box ist, schnell die Tür zu - okay, das wird ihn leider erschrecken und ihr müsst mit der Box später wieder ganz von vorne anfangen - und ab zum Doc.

Beim Wiederholungstraining später fangt Ihr wieder ganz von vorne an, lasst Euch mehr Zeit und viele Wiederholungen für jeden Schritt, und wenn er nach ein paar Wochen ganz alleine in die Box geht, wird er dort einmal am Tag für besondere Leckerli reingelockt, bis er ganz entspannt freiwillig dort rein geht. Dann verlängerst Du die Zeit, belohnst einmal, einmal nicht, und das Verhalten festigt sich.

Anregung dieses Video eines Maultiers - hier geht es ums Trainingsprinzip bei ängstlichen Tieren:

https://www.youtube.com/watch?v=HCtrtbdXkVw

Bitte nicht hungern lassen, das kann gefährlich werden. Es kann die Leber massiv schädigen. Durch die fehlende Eiweißzufuhr geht das normale Gleichgewicht im Fettstoffwechsel der Leber verloren, indem die eingelagerten Fette nicht mehr ausgeschieden werden können. Dies verursacht hepatische Lipidose = Fettleber auch Fettspeicherkrankheit genannt.

Stell die Transportbox einfach irgendwo hin, wo die Katze sich immer mal rein legen kann. Dann wird sie die Box nicht mit dem TA-Besuch assoziieren.

LG

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"