Wie hört mein Kater auf mich?

Hi! Ich hab eine Perserkatze und er hat bestimmte Orte, wo er hindarf und wo nicht. Zum Beispiel darf er nicht in unser Zimmer, aber irgendwie finden wir ihn immer dort. Klar hat er auch einen Kratzbaum, wo er auch die meiste Zeit schläft. Wir geben ihn ja schon Ärger, aber wir werden nicht handgreiflich. Was kann ich dagegen tun?

6 Antworten

Wenn Deine Katze nicht in Euer Zimmer darf, wäre es das einfachste, die Türe zu schliessen.

Die meisten Katzen sind halt einfach mal lieber in der Nähe ihrer Menschen und auch Dein Kater wird Deinen Ärger nicht verstehen.

Sonst kannst Du den Kerl ja auch mit beiden Händen aus dem Zimmer tragen und dabei ein energisches Nein von Dir geben.

Nimm niemals eine erwachsene Katze am Nackenfell, sondern nimm sie mit beiden Händen.

Ob sich Dein Kater aber an solche Verbote hält, kann ich Dir nicht sagen.

Also mach die Türe zu, denn eine Katze wird vielleicht im Moment mal auf Dich hören, aber bei nächster Gelegenheit ist sie wieder in dem Raum.


Meine Katze ist immer auf meine Pflanzen los gegangen. Hab dann mit einer sprühflasche Wasser auf ihn gesprüht, mich davor gestellt und entschlossen "Nein" gesagt. Heute macht er es nicht mehr. Heute reicht auch nur noch ein "nein" aus!
Die sind zwar eigensinnig aber blöd trotzdem nicht. Meiner weiß genau was er darf und was nicht 😊
Viel Glück 🍀 des kann schon ne Weile dauern, da musst konsequent bleiben.

Ich hab selbst eine Perserkatze und ich muss sagen, dass es nicht sonderlich einfach ist, einer Katze beizubringen, was sie darf und was nicht...Katzen sind einfach etwas eigensinniger als Hunde :/

Am besten laut nein sagen und dann (nicht zu grob!) am nacken packen und vorsichtig aus dem Raum tragen.

Für den Fall, dass es nicht klappen sollte einfach die Tür schließen :D

Danke, das Versuch ich mal😉

Erwachsenen Katzen am Nackenfell packen ist total gefährlich und kann die Katze verletzen

http://www.haustiere-wissen.de/darf-man-katzen-am-nacken-packen.html

Das mag stimmen...Ich hab vergessen zu erwähnen, dass man das Tier dabei am Hinterteil stützen sollte...

Das weiß halt nicht jeder von Natur aus,von daher meinen Hinweis

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"