Mein Kater beißt und kratzt mich - was mach ich falsch?

Mein Kater (wird am 1. April 1 Jahr), beißt mich ständig. Wenn er mir nicht grad in der Wohnung hinterher rennt und meine Beine anfällt, springt er auf meine Hände zu und beißt/kratzt sich fest. Das ist so heftig, dass es richtig weh tut. Wenn man ihn dann schimpft hört er nicht auf.

Vorher lag ich z.B. im Bett. Er kam her zu mir und fing an zu schnurren und wollte gestreichelt werden. Ist immer mit seinem Gesichtchen in meins. Dann fing er an mir die Backe abzuschlecken und auf einmal beißt er rein und umklammert mein Gesicht.

Andere Male ist es mein Handgelenk, das er umklammert und rein beißt oder meine Beine.

Ich weiß echt nicht was ich falsch mache?

18 Antworten

Tja. Herzlichen Glückwunsch, sie haben sich zum kauf einer Katze entschieden ^^* So sind die "kleinen Süssen" nunmal... der meint es warscheinlich garnicht böse sondern sieht dich als Spielkamerad an, wenn du Katzen beobachtest spielen die auch so ruppig miteinander.. wenn du als Mensch dann noch den fehler machst zu  brüllen oder ihnen hinterher zu rennen finden Katzen das ganz fantastisch, denn dann spielst du mit ^^

Wenn meine Katzen, als sie jung waren, beim spielen zu grob geworden sind habe ich so reagiert das ich einfach für den Moment stumpf aufgehört habe irgendwas zu machen + habe sie ignoriert, das finden Katzen doof und sie merken sich das normalerweise.

der kleine ist in der rüpelphase, das ist unangenehm aber ganz normal, mach dir keine sorgen.

am besten zeigst du im sanft aber direkt und kosequent seine grenzen.

wenn er zu grob wird versuche mal dies: puste ihm ins gesicht, jammere ganz laut, drück ihn mit einer hand sanft runter und halt ihn dort fest.

ganz wichtig, hab viel geduld und werde auf keinen fall agressiv gegen ihn. er meint das nicht böse,

ich habe mit meinem kater richtige kämpfe ausgefochten und jetzt ist der der liebste, schmusigste und anhänglichste pelzige kumpel, den man sich vorstellen kann!

wenn er noch nicht kastriert ist, solltest du das dringend nachholen!

Das ist oft schlicht ein Erziehungsfehler. Viele Menschen finden es unglaublich niedlich mit einem kleinen Kätzchen zu raufen. Sieht ja auch süß aus, wenn sich so eine Handvoll in den Daumen verbeißt. Dumm ist nur, das Kätzchen bleibt nicht klein, aber es behält  das angelernte Verhalten bei. Was früher mal so süß war, tut furchtbar weh, wenn es ein fünf oder sechs Kilo schwerer Kater tut.

Ich habe mal so ein Tier geerbt. Das war nicht leicht. Ich hatte wochenlang immer so eine Spritzwasserflasche, wie man sie zum Bügeln benutzt, parat und immer wenn er mich angegangen ist, bekam er einen Schwall ab. Dann hat es langsam aufgehört, aber nur bei mir. Besucher hatten regelrecht Angst vor dem Tier.

 

Ich weiß! Ich hab ihm dass auch nie so beigebracht. Er darf das nicht und dass hab ich ihm schon von klein auf verdeutlicht. Er tuts trotzdem immer wieder. Ich weiß nicht ob ich das mit der Spritzflasche wirklich ausprobieren soll..

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"