Mag mein Kater mich nicht?:(

Hallo, Ich habe irgendwie das Gefühl das mein Kater mich nicht mag und zwar weil wenn ich ihn mit in mein Zimmer nehme springt er sofort runter von dem wo ich ihn raufgesetzt habe und flüchtet dann läuft er meistens zu meinen Eltern ins Zimmer manchmal setzt er sich bei den auf die Fensterbank aber meistens legt er sich Bei den in das Bett. Das macht mich echt fertig weil er nie freiwillig in MEIN Zimmer kommt letzten erst ist er von selber nach oben gelaufen und dann habe ich mich gefreut aber er ist tatsächlich in das Zimmer meiner Schwester gelaufen und hat sich da irgendwo hingesetzt. Ich nehme ihn oft hoch und wenn er schläft nehme ich ihn manchmal auf mein arm und halte ihn wie ein baby wo er denn meistens weiterschläft

Ich weiß Katzen haben ihren eigenen Kopf aber gibt es nicht irgendeine Lösung wie er vielleicht mal von selber in mein Zimmer geht und sich bei mir auf die Fensterbank oder so setzt weil ich möchte nicht das er immer zu allen hinläuft und nur vor mir und meinem Zimmer abschreckt

Lg

7 Antworten

Die wenigsten Katzen können es leiden, wenn sie einfach irgendwo hin gebracht werden. Viele mögen schon das Hochheben und Tragen nicht. Katzen markieren ihr Revier mit eigenen "Wohlfühlpheromonen", indem sie ihr Kinn an Gegenständen (und auch Menschen) reiben. Für den Menschen sind diese geruchlos.

Sind Katzen unter Stress, tun sie das nicht. Gleichzeitig scheint es so zu sein, dass Katzen auf das hormonell bedingte Geruchsbild ihrer Menschen reagieren. Von Rüden ist das bekannt. Es ist bislang nicht hinreichend untersucht, doch es besteht die Theorie, dass auch Kater z.B. auf die hohe Testosteronproduktion pubertierender Jungs mit Aggression oder Abwehr reagieren.

Sollte das auf dich zutreffen, könnte es eine mögliche Erklärung sein. Du kannst versuchen, der Ablehnung deiner Katze auf mehrere Arten entgegenzuwirken:

  • Trage ihn nicht gegen seinen Willen in dein Zimmer
  • Es gibt den Wohlfühlduftstoff (Handelsname feliway) als Zerstäuber zu kaufen. Du könntest versuchen, dein Zimmer damit zu "beduften" (es riecht nur der Kater) und ihn damit einzuladen
  • Du könntest ihn ausschließlich in deinem Zimmer füttern. Dazu musst du aber zuverlässig genug sein, dass er das als festen Futterplatz abspeichert. Ein Nachteil könnte sein, dass er vor oder in deinem Zimmer Terz macht, wenn er fressen will. Ein weiterer, dass dein Zimmer auch immer für ihn zugänglich sein müsste, was eine immer offene Tür bedingen würde.

Ja. Er mag dich nicht.

Du störst ihn beim Schlafen und wunderst dich, wenn er dich nicht mag?

Meine Tochter hat auch immer meinen Kater geschnappt, um mit ihm zu kuscheln. Das mag er nicht. Deshalb verschwindet er jetzt unterm Bett, wenn sie zu Besuch kommt.

das lässt sich nicht erzwingen, die süßen haben ihren eigenen kopf, lass ihn einfach mal machen.....

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"