Warum ist mein Kater (Siam-Birma Mix) so wild und beißt?

Hi! Also mein Kater ist am 5. März geboren und wir haben ihn im September kastrieren lassen, vor der Kastration hat er immer gebissen, wir dachten nach dem Kastrieren wird er das nicht mehr tun.

Doch er beißt immer noch und fest, manchmal springt er sogar (selten) ins Gesicht. Er ist eine Hauskatze, manchmal ist er ganz lieb doch manchmal echt wild und rennt durch die Wohnung wie verrückt ! Bitte gebt mir hilfreiche Tipps und Antworten. Danke (PS: Wir haben noch 2 Kanarienvögel, kommen aber gut klar)

3 Antworten

Holt eine 2. Katze oder gebt dem Tier Freigang.

Dem Kater ist höchstwahrscheinlich langweilig. Das war bei unserem Kater auch so als er in der Eingewöhnungsphase nur drinnen war. Als wir ihn dann anschließend rausgelassen haben konnten wir fast schon das Spielzeug wegschmeißen, weil er sich draußen austobt.

Wenn ihr ihn nicht rauslassen könnt holt eine 2. Katze, dann wird der Kater sich wahrscheinlich mit der 2. Katze beschäftigen und nicht mehr wild herumspringen. Katzen sind nämlich Einzeljäger und keine Einzelgänger

Der lebt halt ohne Artgenossen, da läßt er seine Wildheit eben an dir aus. Hätte er einen Katzenkumpel, wär das anders.

Warum die Leute immer denken, eine Kastration hat erzieherische Wirkung, werd ich nie verstehen - deine Katze ist immer noch ein Jungtier, das eben rumtobt.

100% Zustimmung meinerseits.

Die katze hat langeweile.

joa, der lebt halt allein. katzen spielen so. und weil keien andere katze da ist, spielt er so mit euch.

kastrieren ändert nichts am spieltrieb. lediglich sexuell motiviertes verhalten fällt weg.

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"