Katzenallergie, was hilft dagegen?

hallo :) ich hatte 5 jahre lang eine katze, doch leider ist sie gestorben :( wir haben uns jetzt nach 3 jahren wieder entschieden uns eine zu holen. doch als wir sie dann hatten, habe ich plötzlich allergisch reagiert. ich hatte rote stellen und auch pusteln. was kann ich tun, damit diese symptome nicht mehr auftreten? habt ihr irgendwelche erfahrungen damit? ich möchte nicht auf ein leben mit katze verzichten!!!!

2 Antworten

Da kann nur eine Desensibilisierung helfen,da werden kleine Mengen des Allergens einmal die Woche gespritztDie Behandlung dauert drei Jahre und es gibt keine Garantie das es klappt,f√ľr die Dauer der Behandlung darfst Du keine Katze haben.Du solltest die Katze wieder weggeben,es gibt kein Mittel das so hilft das Du mit einer Katze zusammenleben kannst,im Gegenteil es wird schlimmer werden da sich bald noch ein allergisches Asthma dazu entwickeln wird,und das ist dann eine lebensbedrohliche Situation f√ľr Dich!Du kannst auch davon ausgehen das Du nun auch gegen andere Tierhaare und den Speichel der Tiere allergisch bist,da der allergieausl√∂sende Eiwei√übaustein im Speichel sehr √§hnlich unter Pelztieren ist.Lasse Dich am besten mal darauf testen,leider kann ich nichts anderes empfehlen,gruss andie

geh zum artzt dann bekommst du ein mittel dagegen...aber ich glaube nicht das du die katze behalten solltest...

...der arzt wird es dir nochmal sagen wie du vorgehen solltest

Weitere Katzenfragen zu "Mensch und Katze"