Wie baue ich mich nach Tod meiner Katze wieder auf?

Hi, ich bin 13 Jahre alt und am 18.12.2013 ist mein Kater gestorben. Er wurde angefahren und weil er wahrscheinlich innere Verletzungen hatte, gelähmt gewesen wäre und man bei einer Wunde am Bein sogar den Knochen sehen konnte haben wir uns entschieden, ihn einzuschläfern. Das bereue ich bis heute nicht allerdings war er erst 1 1/2 Jahre alt. Wir waren hier erst hergezogen und weil ich noch keine Freunde hatte wurde er zu meinem besten Freund. Ich habe mich selten verabredet und mir immer gedacht, dass ich ja ihn habe. Immer wenn ich an ihn denken muss fange ich an zu weinen. Unsere andere Katze ist 10 und hat einen Tumor, unser Kaninchen ist gestorben und jetzt haben wir nur noch eins. Obwohl wir schon ein neues Kätzchen haben das so 3 Monate alt ist, bin ich traurig und habe das Gefühl dass sich das auch auf meine schulischen Leistungen auswirkt und ich mir mehr Druck mache, aber dann doch nichts ändern kann. Ich möchte daran was ändern und diese schrecklichen Sachen hinter mir lassen. Meine BFF wohnt 600km von mir entfernt. Es klingt verrückt aber Calli oder auch Calimero (das ist die tote Katze) war für mich ein Bruder und bester Freund. Ich habe das Gefühl keiner versteht mich.

7 Antworten

ach mir geht es genauso wie Dir. Ich habe meine so sehr geliebte Katze, sie war 17, einschl√§fern lassen m√ľssen. Das war im August und ich weine immer noch. Mir hilft auch nichts und eine neue Katze, nein....dazu bin ich √ľberhaupt noch nicht bereit...gib Deinem kleinen K√§tzchen und Deinen anderen Schmusis viel Liebe und versuche Dich abzulenken. Denke daran, dass es Deinem Calli jetzt wirklich besser geht. Deine anderen Haustiere merken es, wenn Du traurig bist! Vielleicht hilft Dir ja das hier (mir hilft leider gar nichts), und schau auch bitte im Net nach der "Regenbogenbr√ľcke"

Ich frage mich wann ist dieser Schmerz besiegt,
der so schwer in meinem Herzen liegt.
Wann werde ich das je begreifen
und nicht mehr ins Leere greifen.
Ich w√ľrde Meilen gehen,
um Dich noch einmal zu sehen.
Das Schicksal des Lebens wurde vom obersten Richter gefällt
und er hat Dich zu seinem Engel gewählt.
Der Himmel schrie nach Dir
und nahm Dich weg von mir.
So viele Tränen auch gerannt,
dein Bild ist f√ľr immer in meinem Herzen eingebrannt.

http://www.wunderbaum-waldkatzen.de/Personal/Gesundheitetc/trauern%20lernen.htm

Ich verstehe dich total...Aber versuch deine Trauer zu überwinden...Es ist am Anfang schwer,aber du wirst es schaffen...Bei mir hilft es immer,wenn ich Lieder höre. (Alles wird gut - Bushido) und ( Hall of fame) Vor allem mit dem ersten Lied kann ich mich in solchen Momenten identifizieren :) Und das hilft mir dann darüber hinweg zu kommen :) LG

Manchmal fühlt man sich sehr einsam ohne sein Haustier. Verabrede dich vielleicht mit anderen Freunden, oder suche dir ein neues hobby wodurch du dich ein bisschen ablenken kannst, vielleicht wirst du da ja auch neue Freunde finden (-:

Danke aber neues Hobby geht nicht ich mache schon reiten,Fußball,Schlagzeug, 4 AGs von der Schule aus ...

Weitere Katzenfragen zu "Abschied und Bestattung"