Wie kann ich meiner Katze Tabletten verabreichen?

Meine Katze hat würmer und nun soll ich auf 3 folgenden Tagen eine halbe Tablette ihr geben. Ins Futter untermischen geht nicht, da sie dann das Futter nicht frißt, auch nicht in ein Stück Leberwurst versteckt wird das Stücken liegen gelassen und herumgeschlabbert.Heute habe ich es versucht mit Maul aufmachen und rein, hat aber nicht wirklich gut funktioniert Habe Sorge das ich mit Gewalt ihr Vertauen verliere. Hat jemand einen Rat? Sie ist eine Freigängerin und frißt Mäuse.

6 Antworten

Tabletten funktionieren bei uns gut , wenn du die in ein St√ľck Leckerliestick steckst. Ich breche immer eine ganze Stange in St√ľcke, schneide ins eins eine Tasche, wo die Tablette rein kommt, gebe erst ein paar St√ľcke ohne Tablette, dann das mit und gleich weider welche ohne. Funktioniert bei allen Katzen prima.

Allerdings w√§re es wesentlich einfacher f√ľr dich und die Katze, wenn du dich f√ľr ein Spot-On entscheiden w√ľrdest. Profender gibt man zwischen die Schulterbl√§tter der Katze auf die Haut, und das wirkt viel schneller wie deine Tabletten, und mu√ü nur einmal gegeben werden. Kostenpunkt um die 8-9‚ā¨ . Nur beim Tierarzt erh√§ltlich, da verschreibungspflichtig.

Gebrauchsanweisung:

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00057326.02?inhalt_c.htm

(Mußt den Link kopieren und oben eingeben, dann kommst du direkt auf die Profender-Seite, ansonsten scrolle runter bis Profender.)

Wenn das mal bei unseren Katzen der Fall ist und sie fressen das nicht mit der Tablette drin, machen wir das: wir lösen die Tablette auf in Milch oder Wasser, jenachdem was sie mag, dh. wir zerstampfen sie in einem Mörser. Dann geben wir das in eine Spritze (nicht die mit der Spitze), bekommt man in Apotheken oder Drogerien, und geben ihr die ein, aber das geht nicht so einfach, man muß der der Katze das Mäulchen etwas öffnen und mit den Fingern hinten aufhalten, da hineinspritzen, vorsichtig, nicht alles auf einmal, die Schnauze etwas zuhalten und warten, bis sie geschluckt hat. Ihr eine Tablette nach hinten hineingeben kann auch gutgehen, aber lange nicht immer. Wir hatten mal eine Katze, die hatten wir in Pflege von einer Bekannten, mußte bestimmte Tabletten bekommen, und wir legten die hinten in ihr Mäulchen, achteten nicht aufs Schlucken und sahen irgendwann das hier zufällig: sie ging ins Klo, spuckte die Tablette aus und verscharrte sie.

Das Problem kennt wohl fast jeder Katzenbesitzer. Am Anfang mischt man Medikamente ins Futter, danach in Leberwurst, Leckerlies u.s.w. Tricksen ohne Ende, aber irgendwann kriegen diese kleinen √Ėster es immer heraus. Deswegen der letzte versuch, in Milch aufl√∂sen, dauert zwar sehr lange, das aufl√∂sen und ist auch nicht so effektiv, aber besser als nix. Habe oft meine Tier√§rztin beobachtet, wie sie Tabletten gibt, packt mit 4 Fingern an ihr Maul, M√§ulchen √∂ffnet sich, schiebt die Tablette bis ans Z√§pchen und runter damit. Dauert ca. 1,5 Sek. Ich bin zu bl√∂d dazu.

Weitere Katzenfragen zu "Entwurmung und Impfung"