Hauskatze mit Gleichgewichtsproblemen, woher kommt das?

Hallo ihr lieben, Meine Hauskatze (1, 5 Jahre ) hat seid gestern Gleichgewichtsstörungen, horizontales augenflackern, und wirkt ängstlich. Außerdemwackelt der kKopf immer leicht und er kann schlecht fokussieren...er ist bspw gegen den türrahmen gelaufen...bei der leichtesten Berührung erschrickt er und stolpert....wie gesagt er lebt in der Wohnung. Es hat sich nichts verändert keine giftigen Pflanzen etc...ich habe gestern staubgesaugt und er hat sich erschrocken und wusste nicht wohin.... bitte helft mir!

5 Antworten

K√∂nnte sich um ein Vestibul√§rsyndrom handeln. Die Gleichgewichtsst√∂rungen, Nystagmus und das pl√∂tzliche Auftreten - passt alles dazu. Bei Menschen gibt es das √ľbrigens auch, du musst dir das so vorstellen, dass deiner Katze bei der kleinsten Bewegung total schwindelig ist, kein sch√∂nes Gef√ľhl !Die Ursachen sind meistens unbekannter Natur und eine "echte" Therapie gibt es leider nicht. Es ist aber keine wirklich schlimme, sprich t√∂dlich verlaufende Krankheit und die Symptome bessern sich nach einiger Zeit. Du musst dabei aber mit mehreren Wochen rechnen, also hab Geduld! Und selbstverst√§ndlich den Tierarzt aufsuchen, aber das hast du ja eh¬ī vor. Viel Gl√ľck und gute Besserung!

Bitte gehe sofort zum TA mit ihr!!! Es gibt immer überall auch Notdienste die am Wochenende oder auch Feiertagen geöffnet haben.

Geh bitte zum Tiernotdienst mit dem Tier!

Die entsprechende Telefonnummer findest du im Telefonbuch oder auch im Internet, meistens bieten Tierkliniken so einen Dienst an.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"