Wie kann ich meiner Katze in dieser Zeit helfen?

Hallo! :-) Meine Katze miaut seit heute morgen richtig laut und oft. Meine Mutter meint, sie will sich mit Jungs treffen. Ich verstehe dass mal als Pubertät.

Doch so langsam wird sie richtig laut und wenn sie irgendwo sitzt dann rutscht sie ganz nervös rum und miaut.

Wie kann ich denn nun meiner Katze helfen? Ich habe gehört es soll gute Massagen geben, die der Katze helfen, aber gibt es da auch andere Tipps?

Zum Arzt möchte ich nicht, dass möchte ich meiner Katze jetzt wirklich nicht antuhen. Aber was kann ich sonst tun? Und was habt ihr getan, als eure Katze diese Zeit hatte.

Noch ein paar Infos, die villeicht helfen könnten: Meine Katze ist vor wenigen Tagen 1 Jahr alt geworden, ist eine Langhaarkatze und heißt Bonita. Sie ist ein Weibchen.

Liebe Grüße und danke im vorraus

9 Antworten

klingt so als sei sie rollig. Mit anderen Worten, ja sie will sich mit Katern treffen .

Würdet ihr sie jetzt rauslassen, käme sie innerhalb der nächsten Tage schwanger nach Hause.

Ihr solltet die nächsten Tage mal abwarten bis diese heiße Phase vorbei ist und dann mit ihr zum Tierarzt. Deine Eltern sollten mal über eine Kastration der Katze nachdenken (Katzen nehmen ja kein Verhütungsmittel, aber eine Rolligkeit ohne verfügbare Kater ist eine Qual für die Katze)

Wir lassen sie eh nicht raus, hoffentlich geht es ihr bald wieder besser...naja, jetzt schläft sie wenigstens

es wird ihr für eine Weile "besser" gehen und dann fängt das wieder von vorn an. Bitte kastrieren lassen! ließ den Artikel, den ich gepostet hab. Dann hast du keine Fragen mehr.

Wir lassen sie eh nicht raus

Katzen die sich in dieser Phase befinden finden definitiv irgendwelche Lösungen um raus zu kommen. Und wenn sie einen kurzen Moment einer offenen Haustür ausnutzen.

Die Pubert√§t hat sie damit schon hinter sich. Sie ist jetzt geschlechtsreif und will zum Kater. Das kann noch viel lauter werden - vor allem nachts. Wenn es euch zuviel wird, m√ľ√üt ihr sie - wenn die Rolligkeit vorbei ist - kastrieren lassen. Dann ist es leichter f√ľr sie, au√üer ihr wollt Nachwuchs.

Ich bin nachts schon mal in den Garten gegangen um nachzuschauen, weil ich dachte, ein Kind w√ľrde schreien.

....naja...ok danke

da kann man nichts tun. sie ist rollig. das ist der homonelle zwang einen kater zu finden. da kann man schlicht nichts gegen tun außer kastrieren

ein tierarzt kann ihr im mom auch nicht wirklich helfen

wenn die rolligkeit vorbei ist lass sie kastrieren. das wiederholt sich sonst jetzt alle paar wochen. und ist leider ein gesundheitsrisiko für sie. neben einem erhöhten krebsrisiko hat sie ne chance auf dauerrolligkeiten und gebärmutterentzündungen

Danke, aber wir möchten sie nicht kastrieren. Im Winter suchen wir ihr einen Kater damit sie Babys bekommt. :-) Wir wollen dass unbedingt mal machen lassen.

Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"