Lohnt sich eine Katzenversicherung, oder reicht die private Haftpflichtversicherung?

2 Antworten

Eine Katze ist im Gegensatz zu einem Hund in der Privathaftpflicht mit versichert, wenn sie bei anderen einen Schaden anrichtet.

Schäden, die sie bei dir verursacht, sind also nicht versichert und auch nicht versicherbar

Danke, konkrete Aussage. Trifft das auf jede Haftpflicht zu oder ist das unter den Versicherern unterschiedlich :o

Meines Wissens trifft das auf jede Haftpflichtversicherung zu.

Was sind Grenzbeträge!??

Eh vielleicht falsch kommentiert, meinte gelesen zu habe das man im Jahr nur einen maximalsatz einreichen kann

Bei der AGILA gibts Grenzen im unteren 4-stelligen Bereich..

Bei der UELZENER hingegen nicht.

Aber das es dir um Tier-OP-Versicherungen geht weiss ich auch erst seit deiner ergänzenden Info.

Und was ist jetzt ratsamer abschliessen oder bei Seite legen? Hast Du sowas?

Hmm.. für einen Hund würde ich die OP-Versicherung empfehlen, für Katzen allerdings nicht! Das Kostenrisiko ist einfach höher.

So oder so wirst du kein Geld für eventuelle Arztkosten zurücklagen; mach' dir diesbezüglich nichts vor.

Was heisst vormachen, ich kann doch jeden Monat 20 oder 10 Euro bei Seite legen.

Weitere Katzenfragen zu "Krankenversicherung"