Worauf muss man achten, wenn man British Short Hair Katzen züchten will?

Hallo Community,

ich bin auf der Suche nach Hilfreichen Seiten, vielleicht ein gutes Buch oder sogar YouTube Videos die mir dabei helfen können, mich auf bevorstehende Deckung und der Schwangerschaft, aber auch dem Danach meiner kleinen Maus vorzubereiten :)

Hat jemand Erfahrung die er gerne mit mir teilen möchte ?

5 Antworten

Hi,

Youtube Videos? Mit ein paar Videaos schauen ist es nicht getan.

Wenn du wirklich seriös züchten möchtest solltest du mindestens ein Jahr vorbereitungszeit investieren.

Melde dich in einem seriösem Katzenzuchtverein an, der unter einem seriösem Dachverein läut und suche dir einen Mentor, der dir in den ersten Jahren mit Ratschlägen zur Seite steht.

Mache einen Genetikkurs für Katzenzüchter mit.

Beschäftige dich intensiv mit Stammbäume und lerne sie zu lesen. Lerne, wie man den Inzuchtkoeffizienten einer Verpaarung berechnet.

Welche Verpaarungen machen Sinn und welche nicht? z.B. Warum man möglichst vermeisen sollte eine Katze mit kupferfarbigen Augen mit einer blauäugigen Katze zu verpaaren.

Lerne die Bedeutung der Blutgruppen bei der BKH und warum es bei einer falschen Verpaarung zu einer Blutgruppenunverträglichkeit kommen kann, an der die Kitten elendig verrecken.

Lerne alles über die Erbkrankheiten der BKH, insbesondere über HCH und  PKD.

Und kaufe dir erst danach eine geeignete Zuchtkatze.

Wenn du mit Herz und Verstand züchten möchtest reicht es nicht aus, dich kurz etwas zu informieren um dann die Katze vom nächstbesten BKH Kater decken zu lassen.

October

Das ist die erste und sinnvollste Antwort vielen vielen Dank :)

@ die Schreiberlinge davor: schwache Kommentare kann man sich eigentlich echt sparen 🤦🏽‍♂️

Das ist ein teures Hobby schon nur alle Test die man machen muss bevor man Tiere deckt und dann muss man noch das wissen der Gene beherrschen... Man kann ja nicht einfach einen schönen Kater nehmen es muss genetisch alles stimmen sonst könnte man Kranke Kitten bekommen!

Lass es bleiben. Es gibt schon genug Kitten die keiner haben möchte, mir ist es unverständlich wie man so naiv sein kann und sein (geliebtes?) Haustier einem hohen Risiko aussetzen kann. Die Kosten, alleine für Wurmkuren und Impfungen gehen in die Hunderte!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzucht"