2. Katze anschaffen: Ist meine Wohnung zu klein?

Ich hab mal ne frage ich hätte gerne noch eine 2. Katze ein Spielgefährte für mein Kater hab aber nur eine 1 Zimmerwohnung mit 30 m² ist das zu klein sollte ich das lieber lassen oder ist das okay was ist eure Meinung

7 Antworten

Eine 1-Zimmerwohnung ist auch für eine Katze zu klein. Ein Leben als Einzelkatze in so einer winzigen Umgebung ist aber eine Zumutung für das Tier. Vorschlag: keine zweite Katze anschaffen, sondern für die Vorhandene ein Zuhause mit mehr Platz und Artgenossen oder Freigang suchen.

Ist eigentlich wenig Raum, aber wenn eine Einzelkatze, Hauskatze, den ganzen Tag alleine ist, wäre das eine gute Lösung. Sicher arbeitest Du tagsüber, ist ja auch normal so, und dann ist es nicht schön, eine einsame Katze zu sein. Eventuell besteht ja auch mal die Gelegenheit, eine etwas größere Wohnung anmieten zu können.Ich würde eine 2. dazu nehmen, sollte eine ruhige sein. Frag mal in einem Tierheim nach. Dort weiß man einiges über die Tiere, sie sind geimpft, kastriert, etc. und gesund. Sie können dort auch sagen, ob sich ein Kätzchen für diesen Zweck eignet und geben Tipps.

Naja, 30qm sind sehr wenig. Manchmal sehe ich Katzen mitten auf dem Feld, Kilometer weit vom nächsten Ort entfernt. Da sieht man mal, was für einen Auslauf sie in der Natur genießen. Bei 30qm werden sie sich sicher schrecklich langweilen. Falls sie sich nicht leiden können, hätten sie nicht mal genug Platz, um einen Rückzugsort zu haben.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"