Gibts es reine Wohnungskatzen?

Meine Wohnung ist ca 60 qm groß und hat einen Balkon. Da ich hier die Katze nicht rauslassen kann (sehr stark befahrene Straßen und keinen Garten) wollte ich fragen, ob es Katzen gibt die für so etwas geeignet sind. Wen das nicht geht ist es auch in Ordnung. Ich will sie ja nicht quälen ;)

18 Antworten

Da Katzen Gewohnheitstiere sind, geben sie sich auch mit Wohnungshaltung zufrieden, wenn sie daran gew√∂hnt sind. Am besten ist es, du bekommst sie ganz klein, dann kennen sie es noch nicht anders. Oder du nimmst zwei Katzen, die seither auch in Wohnungshaltung gelebt haben. Aber eben auf jeden Fall zwei, denn in Wohnungshaltung kannst du keine Katze einzeln halten. Das w√ľrde dazu f√ľhren, dass das arme Tier irgendwann Verhaltensst√∂rungen bekommt. Es kommt leider h√§ufiger vor, als man denkt, dass Wohnungskatzen aggressiv oder unsauber werden, weil sie einzeln gehalten werden.

Die Quadratmeterzahl ist gerade so an der Untergrenze. 60 m¬≤ reichen aus, wenn deine Katzen alle R√§ume benutzen d√ľrfen, und gen√ľgend Tobe- und R√ľckzugsm√∂glichkeiten bekommen. Gerade bei Wohnungskatzen ist es wichtig, dass sie auch auf Schr√§nke klettern d√ľrfen, sowie nat√ľrlich (sollte selbstverst√§ndlich sein) deckenhohe Kratzb√§ume (mindestens einer, besser zwei). Katzen haben einen hohen Bewegungsdrang, und daher sind sie nur wohnungsgeeignet, wenn du auch katzengeeignet bist ;o) . Das hei√üt, du solltest bereit sein, deine Schr√§nke nicht voll Klimbim zu stellen, den die Katzen runterwerfen k√∂nnten. Du solltest selbstverst√§ndlich keine giftigen Pflanzen in der Wohnung haben, und logischer Weise solltest du den Katzen freie Fensterpl√§tze zum "Katzenausguck" zur Verf√ľgung stellen. Auch Wohnungskatzen m√∂chten ein bisschen am Geschehen ausserhalb der Fenster teilhaben.

Super ist nat√ľrlich der Balkon. Den solltest du katzensicher vernetzen, damit die Tiger auch bei Wind und Wetter ein bisschen an die frische Luft k√∂nnen. Ein Ausguck w√§re hier auch noch wichtig. - Lass niemals Katzen auf einen ungesicherten Balkon! Eine Katze kann runterfallen und sich schwer verletzen, wenn sie an einem vorbeifliegenden Insekt oder Vogel interessiert ist. Selbst wenn der Balkon nicht hoch ist, kann es dir dann passieren, dass die Katze weg ist. Denn die kennt sich ja draussen garnicht aus.

Vielleicht magst du mal diese sehr gute Katzenanfänger-Seite lesen:

http://www.sandrabrand.de/downloads/katzen_tipps.pdf

Und bitte hol die Katzen aus einem Tierheim oder von einer Pflegestelle einer Katzenhilfeorganisation. Da gibt es Katzen in allen Altersstufen und Farben, und die haben es am N√∂tigsten, ein gutes Zuhause zu finden. Und da sind bestimmt auch zwei S√ľ√üe f√ľr dich dabei :o) .

Hier kannst du schonmal schauen, welche Tierheime in deiner Umgebung sind, und was gerade f√ľr Katzen ein neues Zuhause suchen :o) .

www.tierheimlinks.de

Viel Spaß mit deinen neuen Mitbewohnern :o) !

ich habe auch 4 Wohnungskatzen.Wenn sie es von Klein an gewohnt sind,ist es kein Problem.Ich lebe in der Altstadt und kann deswegen die Katzen auch nicht rauslassen.Aber ich w√ľrde mir zwei Katzen holen und den Balkon mit einem Katzennetz absichern.Daf√ľr solltest Du aber eine Genehmigung vom Vermieter einholen.LG

Nat√ľrlich lebenviele Katzen nur in der Wohnung!

Du solltest bei der Anschaffung aber auf jeden Fall drauf achten, dass die Katze vorher noch nie Freigang hatte. Wenn sie einmal draußen war, will sie es immer wieder. Kennt sie nur die Wohnung, weiß sie nicht, was sie verpasst ;O)

Außerdem gibt es bestimmte Rassen, die in der Wohnung besser zu halten sind, da sie vom Wesen her ruhiger sind. Sehr empfehlenswert ist z.B. die BKH (British Kurzhaar) bekannt aus der Whiskea oder Sheba-Werbung.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"