Mein Kater springt uns in die Beine während wir die Treppe lang gehen - Was können wir dagegen tun?

Mein Kater ist 3 Jahre alt und springt eim ständig in die Beine das macht er während ich die Treppe hoch gehe oder einfach nur den Flur entlang, egal bei welcher Person - bei mir, meinen Eltern und Besuch

Meine Frage ist, da es langsam gefährliche Situationen gibt , wie man ihm das aberziehen kann? Ich hab ihm schon mal ordentlich in den Hintern getreten, geschimpft usw aber er weiß nicht was ich von ihm will. Was kann man da machen?

4 Antworten

Erstmal ein scharfes Aua oder Nein. Reagiert er nicht darauf, eine Zeitlang links liegen lassen und ihn ignorieren, so würde sich eine Zweitkatze ihm gegenüber verhalten, wenn sie keine Lust hätte, mit ihm zu spielenEr betrachtet euch nämlich als sein Spielzeug.Ist er eine reine Wohnungskatze? Dann ist er vermutlich nicht richtig ausgelastet, Freigang wäre gut, wenn möglich , eine zweite Katze würde ,vorausgestzt, sie vertragen sich ,auch hilfreich sein. Ihr müsst mit ihm spielen, spielen, spielen, öfters mal neues Spielzeug erfinden und ihn richtig rennenlassen, dass er sich auspowern kann, dann wird er zufriedener sein und lässt Eure Beine allmählich in Ruhe . Dass er kastriert ist, setze ich voraus

Also ich spiel eig. den ganzen Tag mit ihm jedesmal wenn er in meiner Nähe ist, vielleicht denkt er deswegen das er mich den ganzen Tag anspringen kann? Er ist ein Wohnungskater Ja , und eine 2 Katze gibt es nicht weil er leider dermaßen unsozial ist das er unsere 2 Katzen die wir zum eingliedern hier hatten, blutig gebissen hat und die ganze Wohnung voll gepinkelt hat über Wochen:/

hallo Apfelblume ., versuchs mal mit Klickertraining funktioniert auch bei Katzen sehr gut Dabei in die eine Hosentasche Bälle, Mäuse etc , in die andere Leckerlis. Wenn er auf Deine Beine losgeht, lenk ihn mit dem Spielzeug ab und wirf`s, so dass er hinterher rennt. Wenn er das gemacht hat, und nur dann,ein Klick, ein Leckerli und heftiges Lob.somit reagierst Du auf erwünschtes Verhalten mit positiver Verstärkung. Weil- mit vielen Neins untergräbt man das Selbstvertrauen einer Katzeauf Dauer. Hab Geduld mit ihm ,, viele Katzen lernen relativ schnel.lDu kannst auch mit Bachblüten- Globuli unterstützen- z.B von Supracell Nr 4- Lernbereitschaft , oder von PetvitalNr 3 Aggression.I Viel Erfolg und gutes Gelingen! PS letzte Rettung. Tierpsychologe/in

Ich werde das mal ausprobieren denke ich:) danke

HÖR AUF den zu treten! du kannst ihn damit richtig böse verletzen! katzenrippen sind dünn und die innereien schnell schwer verletzt. du kannst auch das vertrauen deines katers in dich auf diese weise restlos vernichten

tierquälerei ist es auch

was das anspringen angeht, ich würd auf ne folge von wohnungseinzelhaltung tippen. richtig? wirklich aberziehen kann man das nicht weils ne folge von einsamkeit ist. da er erst 3 ist könnte man es mit einer langsamen vergesellscahftung probieren. das sollte das problem reduzieren. da er das schon lange macht kann es sein dass er versucht das beizubehalten, einfach aus gewohnheit.. aber dann hat er ne alternative und sein spieltrieb muss nur umgeleitet werden. das geht. immer wenn er das macht schnell weggehen. konsequent. er soll lernen dass ihr nicht gerne spielt, die andere katze aber schon.

Du verstehst meinen Scherz Satz anscheinend nicht.

ihn zu vergesellschaften haben wir 2 mal versucht über Wochen - ausser das die beiden Katzen dann selbst schon anfingen aggressiv zu werden hat es aber nichs gebracht:/ seit dem ist es sogar noch schlimmer mit ihm

Kratzt er an deinen Beinen oder beißt er hinein? Oder läuft er einfach nur zwischen deinen Beinen durch?

Wenn es das Letztere ist, dann lass ihn einfach, er will in der Nähe des Menschen sein. Wenn du aus Versehen auf ihn trittst, ist es sein Problem. Das lernt er dann nur dadurch, dass er getreten oder beiseite geschoben wird. Wirklich abgewöhnen würde bedeuten, dass du ihm den Drang nach Nähe zum Menschen ebenfalls abgewöhnen würdest, und das kann nicht in deinem Sinne sein.

Wenn es das Erstere ist, dann hilft eine Sprühflasche mit kaltem Wasser, aus der er einen Schuss bekommt, wenn er "attackiert".

Niemals mit den Händen schlagen!

Nein er springt uns richtig an und beißt dann ins Bein oder krallt sich richtig fest, dann rennt er schnell weg - wir können ihm das nur leider nicht durchgehen lassen weil man hier schnell mal die Treppe runterfällt und es schon garnicht mehr lustig ist:/ Dann werde ich das mit der Sprühflasche wohl mal probieren müssen:/ Owohl ich oft gelesen habe das man das auch nicht tun soll..

Du sollst den Kater niemals mit der Hand bestrafen sondern mit einem "neutralen" Gegenstand, der nicht weh tut und nicht dem Menschen zugeordnet werden kann. Da Katzen Wasser nicht mögen. eignet sich die Sprühflasche (nur 1 Spritzer) recht gut. Das hat keine schädlichen Auswirkungen!

sieht man davon ab dass man auch damit das vertrauen der katze in den menschen schädigen kann. wasser ist eine extrem brutale strafe für eine katze

besser als treten allerdings. da besteht immerhin keine gefahr einer köperlichen verletzung

den spieltrieb einer katze (um den es hier geht) aus ihr rauszuprügeln kann ernste konsequenzen für ihre psyche haben

wasser ist eine extrem brutale strafe für eine katze

für viele Katzen ganz sicher nicht, da z. B. meine Katzen Wasser sogar mögen. Es kommt außerdem auf die Dosierung an, dann ist Wasser absolut harmlos.

Wenn Wasser ein Problem darstellt, kann es auch Luft sein. Katzen mögen es nicht, wenn sie angepustet werden. Das bedeutet aber, dass man sich sehr schnell bücken muss und genau ins Gesicht pusten muss.

hm , da könnte er aber blitzschnell genau ins Gesicht springen oder krallen

kommt doch auch mit darauf an, in welcher weiße man wasser & katze zusammen bringt bzw. was sie damit verbinden, oder nicht ?

ob man dies, extrem brutal nennen kann ? - naja, finde es definitiv brutaler, wenn man wehrlose lebewesenwesen tritt

omg war so klar das sich jetzt welche in meinen Spaßsatz festkrallen das ich ihn in A*sch getreten hätte. Ich hab an mitm Bein weggestupst mehr nicht.

wobei ich die Bezeichnung "wehrloses Lebewesen" auch ganz lustig finde. Wenn ein Kater richtig loslegt dann ziehe ich als Frau, den kürzeren.

Ich hab ihm schon mal ordentlich in den Hintern getreten< ja wahnsinnig witzig. APPLAUS für solch eine meisterleistung ! wenn dir es doch klar, weshalb dann die entscheidung für diesen satz bzw wieso auf die antworten so schnippisch reagieren ?

Keiner kann was dafür, *dass du arme, arme frau deinem monster- kater unterlegen wärst / bist.***** Aber der muss ja übelst extrem groß und agro sein...dein drang nach aufmerksamkeit ist dann NATÜRLICH nachvollziehbar !!!!

Was willst du? ^^ Ich arbeite ehrenamtlich für Tierheim und Tierschutz, ich weiß also wie man mit Tieren umgeht - wenn du ein Problem hast Sarkasmus zu erkennen und andere Leute beleidigen musst dann mach dich von dieser Seite und gut. Ausserdem scheint du keine Ahnung zu haben wie groß ein Angora Kater werden kann - und wie schwer ein Mensch verletzt werden kann durch allgemein jede Art von Katze. Also wenn du keine Ahnung hast, gib nicht solche Antworten.

Mein Drang nach Aufmerksamkeit? Diesen Satz muss ich übrigens nicht verstehen da du es ja bist die/der alles Fett schreiben muss und Satzzeichen für Rudeltiere hält - Wohl eher dein Drang nach Aufmerksamkeit.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"