Unser Hund (Beagle) jagt unseren Kater. Was können wir tun?

Hallo erstmal,

Wir haben 2 Kater (4 und 5 Jahre alt) und 2 Hunde (Australien Shepard-Leonberger Mischlingshündin 8 Jahre alt und einen 9 jährigen Beagle). Der Beagle ist erst seit kurzem bei uns. Aber wir haben folgendes Problem. Er reagiert sehr stark auf die Kater. Wir versuchen sie langsam aneinander zu gewöhnen. Er ist also an der Leine. Die Kater sind mit im Raum. Er hat permanent den fixierenden Blick und ist am zittern. Ab und an klappt es auch dass die drei nebeneinander liegen aber er steht dann meist auf und will auf die Kater drauf obwohl sie ganz seelenruhig daliegen und schlafen.

Wir wissen nicht ob er spielen oder jagen will. Wir haben schon sehr oft gelesen dass man die Tiere einfach machen lassen soll aber das halten wir nicht unbedingt für eine gute Idee da wir nicht wissen wie die drei reagieren und da wir Angst haben dass der Beagle dann richtig zubeisst.

Habt ihr ein paar Ratschläge für uns? Denn so kann es nicht weitergehen. Der Beagle soll mit 2 Katzen grossgeworden sein aber das scheinen alles Lügen vom Vorbesitzer gewesen zu sein da sich mittlerweile alles anders herrausgestellt hat.

6 Antworten

Versuch es damit dass du eine Wasserpistole oder ähnliches bei dir hast und wenn dein Hund auf die Katzen losgehen spritzt du ihn eifach an. Du musst nichts sagen ihn beschimpfen oder so. Einfach nur spritzen und so tun als ob du es nicht gewesen bist. Der Hund erschreckt sich so und hört irgendwann vielleicht auf.

Also meinst du wir sollen ihn ohne Leine laufen lassen und ihn dann anspritzen wenn er drauf will oder erstmal lieber an der Leine lassen?

Da kannst Du nur eines machen: Einen Hundetrainer suchen und ihn für das erste mal engagieren, der sagt Dir dann schon was zu tun ist.

Weg von der Katzee. Wenn er anfängt zu fixieren und auf den Kater zuzugehen dann nehmt ein Kissen und bewerft ihn . hört sich grob an aber der Hund ist noch nicht lange bei euch er weiß noch nicht wie seine Stellung im "Rudel" ist . so wie es sich anhört reagiert er nicht auf Annäherungsversuche mit Leine. An eurer stelle würde ich ihn nicht zur kattze lassen . wenn sie anfängt wegzurennen und er sie erwischt ist selten ein Hund gnädig noch dazu wenn er eh schon so fixiert ist. Oder bringt ihn zu uns unsre Katze hat bis jetzt jedem Hund das jagen ausgetrieben xd sie läuft nicht davon sondern bleibt stehen und scheuert dem Hund eine oder springt ihn an 

Weitere Katzenfragen zu "Katze und Hund"