Brauchen Kitten Spezialfutter?

Ist es notwendig, für eine 3 Monate alte Katze Kittenfutter zu füttern? Ich gebe meinem Kater im Moment Purina one für Katzenkinder, habe aber jetzt öfter gelesen, dass es nicht nötig ist und auch nicht richtig satt machen soll.

Meinen beiden Hunden habe ich immer Welpenfutter gegeben, weil der Tierarzt gesagt hat, dass sie sonst eventuell körperlich unterentwickelt bleiben, weil das adult Futter nicht genug Eiweiß hat.

Was füttert ihr euren Katzenkindern? Was meint ihr übrigens zu Katzenmalz aus der Tube (das soll ja die Haare besser verdaulich machen)? Ich habe meinem Kleinen gestern ein etwas 2 cm langes Stück gegeben und eine Stunde später hat er im Zimmer meine Sohnes Durchfall auf den Boden gemacht, obwohl sie sonst absolut stubenrein ist. Dürfen kleine Katzen das noch nicht fressen? Ich wollte ihr nur etwas Gutes tun.

6 Antworten

Also ich habe schon mehrere keine Kätzchen gefunden..irgendwie laufen die mir immer zu.. Der Tierarzt sagt, das es nicht unbedingt spezialfutter sein muss. Einfaches Katzenfutter reicht. Es muss nur ganz klein zerdrückt werden. Zwischendurch vielleicht Vitaminpaste geben. Ich habe auch wenn ich vom kochen zb Gemüse übrig hatte, dieses in kleinen mengen mit ins Futter gemischt. Mein Kater ist ein absoluter prächtiger Kerl geworden ganz ohne dieses ganze teure ach so tolle Kittenfutter, oder auch ohne diese ganzen krassen Katzenliebhaber, die für ihre Tiere essen zubereiten, das besser ist, als das was unsereins zum beissen bekommt :P (Ihr wisst schon was ich meine oder? Bitte nicht alles auf die Goldwaage legen)

Meiner frisst übrigens auch Salat =D sogar ohne Fisch ect..

ich habe immer kuttenfutter gefüttert. das hat den vorteil, dass es immer genau auf die bedürfnisse von katzenkindern abgestimmt ist. für malzpaste muss die katze sinnvoller weise etwas älter sein. und dann nur pünktchen davon geben, nicht gleich so viel wenn du kinder hast, weißt du doch, dass auch das möhrenpüree löffelchen weise angefangen wird. nicht gleich ein halbe gläschen.

Kittenfutter wird absolut überbewertet. In den ersten Wochen bin ich auch dauernd losgezogen und habe unmengen an Geld für Juniorfutter jeglicher Art ausgegeben. Bis ich mal zufällig mit einer Nachbarin - sehr erfahrene Katzenliebhaberin - gesprochen habe. (Das Kittenfutter sei nur eine fixe Idee der Hersteller, weil sie für die Hälfte das doppelte Geld kassieren können.) Da es früher kein spezielles Kittenfutter gab, scheint wirklich was dran zu sein. Habe dann das ganz normale Futter für ausgewachsene Katzen geholt und sie haben es sowohl selbstverständlich gefressen als auch vertragen. Nicht verrückt machen lassen...Du kannst das Adult-Futter ruhig nehmen! Gruß

Weitere Katzenfragen zu "Ern├Ąhrungstipps"