Zwei Probleme mit meiner BabyKatze (Kitten)

Soo Leute, Ich hab ein 8 Wochen Altes Katzen Baby gekauft, die Mama von dem Baby ist gestorben, deshalb konnte es auch nicht länger bei der Mutter bleiben,

Die Katze fühlt sich bei uns schon richtig wohl, sie rennt durch die Wohnung, tobt, geht selbstständig aufs Katzenklo ... Essen tut sie nur NassFutter für Kitten .... und trinken selten wasser, sehr oft Katzenmilch.

Ich habe 2 Probleme. 1.) sie ist eigentlich wenn sie ausgetobt und müde ist sehr kuschelbedrürftigt ... schläft gerne auf meinen Schoss ein, oder auch aufm Schoss meiner Mutter ... Jedoch ist sie wenn sie am spielen und tobenn sehr aggressiv, beist und kratzt meine Hände blutig, wen ich meine Hände weg ziehe, macht sie sich lang und springt mir aufs gesicht.

2.) sie kann nicht alleine schlafen, einschlafen tut sie nur mit Streicheleinheiten... bei mir im bett .... wenn ich sie in ihr körbchen lege, während sie schläft, wacht sie wieder auf und fängt an rum zu toben, von allleine im korb schläft sie nie ein ... wenn ich sie in ein anderes zimmer packe, mit futter trinken und kattzen klo und körbchen kratzt sie in mein zimmer an der tür und weint ....

BITTE ICH BRAUCHE HILFE

ps. eine zweite Katze ist nicht möglich,

danke euch jetzt schon

10 Antworten

Genau das Problem hatte ich auch. Das sie so Kratzt bei Spiele ist weil sie alleine aufwächst und nicht lernt das das Wehtut was sie macht. Wenn keine 2te Katze möglich ist hilft nur wenn sie zu Brutal ist Nein sagen runter setzen und nicht weiter spielen. Mit der Zeit hört das dann auf. Meine Katze ist jetzt 7 Monate und macht es nicht mehr=).

also taliyah,deine antwort "ich bin doch kein zoopfleger" hat mich ehrlich erschreckt.wer wollte die katze denn haben ? du oder deine mutter.`?ich kann nur aus meiner eigenen erfahrung als katzenmutter berichten.ich habe meine katzenkinder immer zunächst mit in mein bett genommen.sie brauchen einfach die wärme,die sie ja jederzeit von ihrer mutter bisher bekommen haben,um ruhig zu werden und schlafen zu können.da das kliene nun mit 8 wochen einfach zu früh von ihrer mutter weg mußte,sucht es nach einem ersatz,und das bist nun mal du oder deine mutter.ich denke du solltest so tierfreundlich sein und ihr die nächsten wochen zuflucht in deinem bett gewähren,wenn sie selbständiger geworden ist und sich sicher bei euch zu hause fühlt,dann wird sie auch in einem körbchen schlafen.katzen suchen sich sowieso ihren eigenen platz zum schlafen und der ist nicht immer der selbe ort.ich kann gar nicht verstehen,daß es dir lästig ist,das kätzchen in den schlaf zu begleiten,es gibt eigentlich nichts schöneres als ein kuschelndes kätzchen.aus deinen äußerungen höre ich,daß du es bereits bereut hast ,,ein kätzchen anzuschaffen ,was soooo viel aufwand benötigt.aber es ist nun mal ein individium und so muß man es auch behandeln.hier wird dir mehrmals geraten die katze in neue hände zu geben.ich kann dir auch nur dazu raten.entweder überdenkt ihr dann noch mal eure entscheidung eine katze anzuschaffen oder ihr holt euch ein älteres tier ,was von natur aus einzelgänger ist.

Eigentlich ist Deine Katze ganz normal. Babies kratzen und beissen beim Spielen gerne, denn damit loten sie ihre Kräfte aus und normalerweise machen sie das mit Geschwistern oder Kumpels und nachdem Dein Baby ja keinen Kumpel, musst halt Du dafür herhalten. Allerdings solltest Du Sprünge oder tatzen in Dein Gesicht unbedingt vermeiden, indem Du einfach jedesmal, wenn sie zum Sprung ansetzt, scharf "Nein" sagst. Vielleicht klappt das nicht auf Anhieb, aber mit der Zeit wird es werden. Kratzen und beissen wird sich mit der Zeit legen. Noch ein kleiner Trick: wenn sie die Krallen ausfährt, hältst Du mal kurz ihre Pfötchen fest und sagst sowas wie: nicht kratzen. Wenn sie Dich beisst, zieh Deine Hand nicht weg, sondern nimm einfach Deine Hand mit einer leichten Drehbewegung nach oben aus dem Katzenmäulchen und wieder ein scharfes Nein, oder "nicht beissen" und auch das wird sich mit der Zeit legen.

In dem Alter ist normal, dass eine Katze nicht alleine schlafen möchte, denn sie braucht den Körperkontakt und die Wärme und auch hier gilt, weil sie ja kein Geschwisterchen oder nen Kumpel hat, kommt sie zu Dir. Lass sie einfach bei Dir im Bett schlafen und verbanne sie nicht aus Deinem Zimmer, denn das versteht sie einfach noch nicht.

Streichle Deine Katze vor dem Einschlafen mal über die Stirne, sachte nach hinten und zwar in der Mitte zwischen den Augen, das beruhigt so ziemlich jedes Tier und ich denke, dass Du dann auch trotz Katze in Deinem Bett ruhig schlafen kannst.

Selbst meine 4 Babies, die mittlerweile bereits 2,5 Jahre alt sind, schlafen meistens bei mir, so eng wie möglich an mich gekuschelt und da ich meistens nacht Fernsehen schaue, stört mich das nicht weiter. Wenn ich allerdings am Einschlafen bin, bekomme ich dann schon mal Platzprobleme, weil meine Kerlchens sich ziemlich lang und auch breit machen.

DankeSchön ... für deine ANTOWRT

meine bedenken sind nur dass ich das tier in der nacht zerdrücke :S kann das passieren oder kratzt sie sich daraus .... und was is wenn sie mitten in der nacht aufwacht und mich zusammen kratzt

wovor hast DU denn angst,vor einer kleinen babykatze.????die dich nachts wie ein raubtier" zusammenkratzt".du kannst wirklich nicht mit tieren /katzen umgehen,such ihr ein neues zu hause ,damit ist allen am meisten geholfen.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"