Kann man auch für seine Katzen selber kochen, wenn ja was zum Beispiel?

3 Antworten

Ich habe meiner Katze schon mal gekochte Kartoffeln ins Nassfutter gemischt und sie hat nicht um die Kartoffeln herum gefressen.

Wie wärs mal mit "Sushi". Im Gegensatz zu uns fressen die Katzen ihre Beute roh. Jedenfalls habe ich noch keine Katze kochen gesehen. :)

(-;

schnell und einfach ist: hühnchenbrust würfeln, auf nen teller legen, fertig

wenn du "mal" kochen willst geht alles was nicht gewürzt oder gesalzen ist. keine gekochten knochen (oder gräten), kein rohes schwein. die meisten katzen fliegen sofort auf tierisches, bei pflanzlichem sieht das anders aus. vieles wird stehen gelassen. hab nen kater der kartoffeln liebt aber abgesehen davon hab ich den noch nie was nicht-tierisches futtern sehen

wenn es mehr als 20% der nahrung ausmachen soll muss es supplementiert werden. das ist dann mehr aufwand. liegt daran dass in fleisch wenig vitamine und ähnliches sind, das muss dann alles zusätzlich dran

Reis mit Hühnchen, anderem Fleisch, oder Fisch. Du kannst einen kleinen Anteil an Gemüse, Möhren, Tomaten, nichts was bläht (Kohl, Kohlrabi....) dazugeben. Aber keine Gewürze und kein Salz.

Weitere Katzenfragen zu "Rezepte und Kochen"