Wie kann ich unsere 3 Monate alte Perserkatze ans Katzenklo gewöhnen?

Vorgestern haben wir eine kleine Kitte gekauft (Perser). Uns wurde gesagt, sie wäre stubenrein und wüsste, wo das Geschäft zu machen ist. Anscheinend nicht. Gerade eben hat sie hinter den Schrank gemacht (es stinkt in der ganzen Wohnung).

Das Klo haben wir ihr schon mehrmals gezeigt.

Sie ist drei Monate alt. Vorher hat sie in einem Zimmer mit ihrem Papa und der Mama gewohnt.

Hier der Übeltäter!

8 Antworten

Das ist ja ein süßer Flauschebobbel. Aber warum habt ihr nur eine? Katzenbabies sollen nicht alleine sein. Sie brauchen die Gesellschaft einer anderen, möglichst gleichaltrigen Katze zum spielen, Toben, Raufen, Kuscheln und zum voneinander lernen. Das kann kein Mensch ersetzen. Es ist ja noch nicht zu spät. Du kannst ja immer noch ein kleines Miezelchen dazuholen.

Das mit dem Klo wird schon. Die Süße ist ja erst 2 Tage bei euch, und kennt sich noch garnicht aus. So kleine Katzen vergessen auch durch Spielen, dass sie müssen, und dann ist es schnell ganz dringend. Daher würde ich dir empfehlen, mehrere Katzenklos in der Wohnung zu verteilen. Mindestens zwei sollte man auch bei einer erwachsenen Katze haben, da viele gerne ihr Geschäft getrennt verrichten (ein Klo fürs Große, eins fürs Kleine ;o)..). Du kannst ja einfach ein paar alte kippsichere Schüsseln nehmen, solange sie klein ist.

Und achte darauf, dass du kein stark riechendes Katzenstreu hast. Das mögen viele nicht, und machen deshalb auf den Boden. Cats Best von Öko Plus ist absolut super (Klumpstreu), und hält ganz lange.

Zeig der Mieze die Klos, indem du sie reinsetzt und mit ihrem Pfötchen drin scherrrst. Das versteht sie schon.

Viel Freude mit dem Knäuelchen.

Lieben Dank für den Stern :o).

Ein Zusatz noch zum Klumpstreu: viele kleine Katzen fressen anfangs die Körnchen. Das solltest Du beobachten und so lange kein Klumpstreu benutzen, da es sich im Magen/Darm Trakt verklumpen kann und somit gefährlich werden kann.

Cats Best ist ein Klumpstreu auf Holzbasis, dass sich sofort wieder auflöst, wenn man es ins Wasser tut, also z.B. ins Klo wirft (dafür ist dieses Streu geeignet - man kann es im Klo runterspülen). Wenn man dieses Streu hat, ist das sicher nicht gefährlich. Bei mineralischen Streus gebe ich dir dagegen völlig recht. Aus dem Grund habe ich so eines nicht.

Das kann noch die Eingewöhnung sein in die neue Umgebung. Setz sie immer wieder in die Toilette. Eigentlich merken sich Katzen das sehr schnell. Dort wo sie schon hingemacht hat mit Pfeffer oder Pfefferspray behandeln. Aber pass auf, dass Du das Zeug nicht in die Augen bekommst. Katzen haben oft die Angewohnheit immer wieder an die gleiche Stelle zu machen. Mit Pfeffer kann man das vermeiden.

Dann mag sie eventuell das Streu nicht. Manchmal ist es so, dass die katzen bestimtme katzenstreus nicht mögen.

Außerdem ist die Katze noch ein Baby, sie muss sich erst an die neue Umgebung und an euch gewöhnen.

Setz sie mal nach jeder Majhlzeit(so nach 20 min.) auf das klo, damit sie weiß, dass sie d ihr Geschäft machen kann und lasst sie in Ruhe, wenn sie auf sKlo geht. Vielleicht ist es ihr ja auch zu unruhig.

Wo steht das Klo denn ß

im Bad

mmh... da steht es bei mir auch. Aber meine katzen hatten nie Probleme damit. Leider weiß ich da auch keinen Rat mehr. Außer, dass ihr wenn sie anfängt zu scharren, sie sofort aufs Klos etzen solltet.

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"