Perserkater pinkelt immer wieder. Was kann man noch machen?

Mein Perserkater (10 Jahre alt, kastriert) pinkelt die ganze Zeit auf den Boden. Er hat zwei Katzenklos, alles sauber. Essen und trinken, alles da. Seinen Schlafplatz hat er und viel Platz für sich. Er hat zwei oder drei stellen wo er pinkelt. Wir haben es schon mit Chlor, Essig und Weichspüler gewaschen, alle ausprobiert, trotzdem macht er's. Katzenfernhaltespray hat auch nichts gebracht. Meine Mum will ihn schon abgegeben, das will ich auf gar keinen Fall. Man gibt ja auch seinen Kind auch nicht einfach so ab. Habt Ihr welche Ratschläge? Ich wäre echt froh, wenn jemand mir helfen könnte!

6 Antworten

Geh als erstes mit dem Kater zum Tierarzt, denn er könnte Probleme mit Blasen oder Nieren haben.

Alles, was Du bisher an Reinigern benutzt hast, bringt nichts, denn das alles übertüncht nur den Geruch und wenn der weg ist, pinkelt Dein Kater wieder dahin. Besser, Du besorgst Dir aus der Tierhandlung so ein Anti-Urinspray und wendest das nach einer Reinigung mit nem normalen Allzweckreiniger nach Vorschrift an. Dann verschwindet der Geruch mit Sicherheit.

wart er schon mit ihm beim Tierarzt und  untersuchen zu lassen, ob organisch alles in ordnung ist. wenn ja, habt ihr in eure Wohnung was umgestellt, wart ihr in urlaub, das streu gewechselt, da reagieren manche katzen   allergisch drauf

Warum hast u den Kater nicht mitgenommen? Der arme Kerl scheint Streß zu haben. Geh doch erst mal zum TA und laß checken, ob alles organisch in Ordnung ist, und nimm ihn dann zu Dir. Ich denke, dann ist es mit der Pinkelei vorbei. Ich halte Dir die Daumen.

Weil mein Freund Angst hat,  dass er uns die Wohnung voll pinkelt. Ich will so gerne,  aber wir sind 250 km entfernt und am Wochenende fahren wir oft zu den Eltern,  da müsste er entweder mit was auch stressig für ihn ist oder alleine bleiben,  was auch nicht in Frage kommt.  Ist alles kompliziert bei uns...  :/ ich gehe dann wirklich zum TA,  hoffentlich kann er helfen. 

Entschuldige bitte, Dein Freund möchte den Kater nicht? Heute möchte er den Kater nicht und morgen bist Du draußen! Du gibst dem Tier noch nicht einmal eine Chance auf Besserung. Wenn Deine Mutter ihn abgeben will, muß sie doch auch dazu sagen, daß er vielleicht pinkelt. soll er dann von irgendeinem neuen Besitzer wieder abgegeben werden oder gibt sie ihn ins Tierheim, wo er sich dann in die Schar der, so wird hier immer idiotischerweise gesagt, neurotischen und geschädigten Tiere einreihen kann?

250 km Transport sind für eine Katze nicht angenehm, aber immer noch besser, als geliebte Menschen oder das Zuhause zu verlieren. Auch einen oder zwei Tage allein sind für eine Katze bei ausreichender Versorgung kein Problem. Ist der Kater eigentlich kastriert? Vielleicht mag er das Katzenstreu plötzlich nicht mehr, weil die Rezeptur verändert wurde.

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"