Ein fremder Kater "bricht" immer bei uns ein, was kann man dagegen machen?

Seit einiger Zeit kommt eine Katze immer bei uns ins Haus und frisst Sachen die offen auf dem Tisch stehen. Unsere zwei Katzen stehen oft in der Küche und passen auf. Der Kater kommt durch die Hundeklappe und die können wir nicht zumachen. Dieser Kater ist schon nach oben gekommen und hat das Katzenfutter gefressen. Ich weiß nicht was ich machen soll!

9 Antworten

Puh. Ich meine es gibt Hundeklappen mit automatischem Türöffner für einen bestimmten Chip ... also dass die Klappe nur aufgeht wenn ein Tier mit einem aktivierten Chip in die Nähe kommt. Bei der KAtzenklappe unserer Nachbarn kann man bis zu 8 Tiere installieren. Sollte es soetwas auch für Hunde geben (also die Größe) dann wäre das wohl die perfekte Lösung. Vllt kann man die Klappe auch auf Katzen einstellen und du kannst es für alle verwenden :) ohne fremde Besucher :D

habe selbst zwei Kater und einmal kam ein Main Coon Kater herein, ich habe Flugblätter gemacht in Kleinanzeigen nach dem Besitzer gesucht, ihn aber gewähren lassen erst einmal, 4 mal kam er wieder,dann habe ich mich jedesmal in die Nähe vom Freßnapf auf den Boden gesetzt bis er merkte je näher ich kam das ihm nichts passiert, also fing er an zu schnurren und kam immer näher,ich nahm ihn vorsichtig und kraulte ihn, dann rief ich das Ordnungsamt an und habe ihn erst einmal gemeldet dann den Tierschutz, die holten ihn dann auch netterweise bei mir ab,so war er erst einmal in guten Händen, durch die Flugblätter natürlich ein Foto vom Kater gemacht, haben wir dann den Besitzer finden können auch habe ich bei Kleinanzeigen eine Anzeige auf gegeben das hilft auch manchmal...leider war dieser Kater auch weder kastriert noch hatte er einen Chip....also das sollte man schon abklären in jedem Fall... mehr Ideen habe ich dazu nun nicht mehr, ein glückliches Neues Jahr 2015

ist der Kater zutraulich, und läßt sich anfassen (?), dann bring ihn ins Tierheim . was sollst du sonst tun ? , wenn er Hunger hat und ihr jagd ihn davon , dann soll er wieder auf die Strasse und irrt weiter umher ?.. das kann es ja auch nicht sein , eventuell ist er auch unkastriert , krank oder sonst was; er kann entlaufen und auf der"Durchreise" sein .. also , bitte .. ihn ins TH bringen .. oder den privaten Tierschutz vorort anrufen . die Leute kümmern sich dann um alles weitere . er wird dann erstmal beim Tierarzt vorgestellt , untersucht , gegenenfalls behandelt , kontrolliert ob ein Transponder vorhanden ist .. u.s.w. ! jetzt scheucht ihn nicht weg ,, der Kater ist offensichtlich in Not .

Er ist nicht zutraulich, denn er läuft immer weg. Meine Mutter hat ihn einmal gesehen und er ist nicht grade dünn, sondern eher dick. Wahrscheinlich gehört er Nachbarn.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"