Kater greift anderen Kater an - Was kann ich dagegen machen?

Hallo liebe Community .

Ich habe vor Ca 1,5 Monaten 2 Kater adoptiert ( beide 1 Jahr alt und kastriert) . Sie hatten ein bisschen katzenschnupfen aber sie sind mittlerweile wieder gesund.. Es war bis vor ein paar Tagen noch alles gut. Ich habe Dreadlocks und seit ein paar Tagen fängt ein Kater an, sie ständig anzukauen. Ich kann nichtmal auf der Couch sitzen .. Er steht hinter mir und krallt sich dann in meinen Rücken um mit den dreads zu spielen. Und nachts ist es noch schlimmer. Ich kann nicht mehr schlafen. Wenn ich die Haare abdecke oder eine Mütze aufziehe ( bei diesen Temperaturen -.-) springt er mir ins Gesicht oder rennt über mich, sodass ich dann komplett zerkratzt bin. Wenn ich ihn aus dem Zimmer Sperre, fängt er an die ganze Nacht zu miauen und an der Tür zu kratzen. Er greift auch mehrmals täglich den anderen Kater an( der is total chillig und ruhig) .
Er geht einfach auf ihn los und lässt ihn nicht mehr in Ruhe.. Stundenlang möchte er kämpfen und spielen. Der andere Kater hat langsam auch Angst vor ihm, denn er wird während dem schlafen angegriffen und auch, wenn er sein Geschäft erledigt.

Es wird immer schlimmer.. Ich hab mich aber so sehr in ihn verliebt und ich weis nicht was ich machen soll. Wir ( mein Freund und ich ) spielen täglich mindestens 2-3 Std mit ihm..( manchmal auch weniger) aber er könnte den ganzen Tag spielen ( bis er hechelnd zusammenbricht . Wir haben das getestet wie lang er spielen will)

Wenn er den anderen Kater angreift versuchen wir ihn auch mit spielen abzulenken aber sobald man aufhört wird wieder gekämpft und dann wird gefaucht und gemaunzt.. Der rennt auch manchmal mit einem Buckel durch die Wohnung .. So seitlich( wie in den Videos ) manchmal fangen sie an sich zu putzen und das wird dann immer heftiger bis gekämpft wird.. So fängt es immer an aber die können sich manchmal ruhig zusammen liegen und schlafen oder gemeinsam spielen.. Nur dann wird er wieder blöd -.-

Was kann ich tun damit er aufhört mich anzugreifen? Ich kann nicht mehr schlafen und mich nicht mehr entspannen ( bin in der Pflege und das ist ziemlich blöd wenn man heimkommt und sich entspannen will und man die ganze Zeit angegriffen wird )

Danke schonmal für antworten

Das ist der Bösewicht

5 Antworten

Bewaffne dich mit einer Wasserspritze und spritz ihn kurz an , wenn er wieder auf deine Haare los geht. Es wird vielleicht ein Weilchen dauern, aber dann reicht es meist schon, wenn du die Spritze als Warnung in die Hand nimmst.

Und ich denke dein Kater ist ein sehr munteres Kerlchen, der viel Bespaßung und Aufmerksamkeit braucht. Dagegen kannst du nicht viel machen. Es gibt eben auch unter Katzen Raudis und welche die ruhiger sind.

Das habe ich mir auch schon überlegt. Ich werde es ausprobieren.. Weil ich kann nicht mehr.. Bin schon seit 8 Tagen im Dienst, kann nicht schlafen und nix das geht nicht.. Ich weis nicht ob der andere nicht langsam gestresst ist weil er sich manchmal auch dieses Verhalten aneignet. Oh bin eigentlich froh darüber weil er dann auch mal austeilen kann.
Der Kater ist glaube ich auch komplett unerzogen und ich hoffe dass ich sie ihm so aufzeigen kann.danke für die Antwort:)

Die haben auch einmal gekämpft da war ein kleines bisschen Blut am Fell ( der andere ist weiß da hat man das gesehen) ich will ihn nicht weggeben müssen deshalb aber wenn es soweiter geht und noch schlimmer.. Weis ich nicht ..-.-

Du könntest die Spritze auch einsetzen, wenn er zu wild ist....

Also falls du noch keinen kratzbaum hast hol dir einen wennicht solltest du ihn rauslassen und dich mit einer wasserspritze bewaffnen

Wir haben einen Tower und nen riesigen Kratzbaum . Er kann leider nicht raus da wir vor einer stark befahrenen Straße wohnen und das im 3 Stock -.- das ist leider etwas unpraktisch deshalb haben wir 2 geholt.

Kann es sein, daß der Kater schon mal draußen gelebt hat, vielleicht mit seiner Mutter als ganz kleines Kätzchen?

Das weis ich nicht. Wir haben ihn von der tierhilfe und sie meinte er wurde mit der Flasche aufgezogen.. Er ist auch oft total süß und unterhält sich mit dir und gibt von sich aus küssen auf die Backe oder sowas.. Als er krank war ( das muss ziemlich lang gewesen sein mit katzenschnupfen ) war er bei ihr der liebste Kater der Welt ( sie wollte ihn fast nicht abgeben ) und seit er gesund ist ist er halt ein Energiebündel ( was ich nicht schlimm finde . ) nur diese Angriffe auf mich finde ich langsam nicht mehr schön. Gestern Abend wollte ich schlafen und der rennt einfach komplett über mein Bein und alles ist aufgekratzt. Ich hab ihn angeschrien( weil ich sauer war und frühdienst und die Nächte davor nicht geschlafen) aber er ist Gottseidank nicht nachtragend.. Aber ich möchte das nicht, zumal es nichts bringt. Ich würde ihn gern so lieben wie er ist aber nur wenn er aufhört mich anzugreifen

Ich bin sicher, daß das keine Angriffe sind.
Offensichtlich platzt er vor Energie schier aus der Pelle und dann schlägt Spiel schon mal in Aggression um.

Du wirst es  sicher nicht gern hören, aber solchen Tieren ist man nur in der Wohnung nicht gewachsen. Wenn er die Möglichkeit bekäme, raus zu gehen, wären mit ziemlicher Sicherheit alle Problem auf Schlag weg.

Dazu kommt, daß handaufgezogene Katzen oft den gewissen Respekt vor Menschen vermissen lassen.
Damit meine ich nicht, daß sie Angst haben sollten. Aber sie haben die Rücksichtnahme auf ihre Mitbewohner (egal ob sie 2 oder 4 Beine haben) nicht gelernt, die es braucht, um friedlich zusammen zu leben. Das können den Kätzchen nur die Geschwister und die Mutter beibringen.

Ja das hab ich mir auch gedacht .. Aber ich kann ihn leider nicht rauslassen. Wir wohnen im 3 Stock und draußen ist eine befahrene Straße.

Zudem meinte die Frau bei der sie lebten, dass er längere Zeit krank gewesen sei ( Schnupfen) da sie immer wieder neue Tiere aufgenommen hat und die ihn wieder angesteckt haben ( er war wohl Monate krank -.-) und ich denke das er dadurch auch komplett falsch eingeschätzt wurde. Zumal sie mit Ca 10 Katzen und 4 Hunden in einer Wohnung gelebt hat ( die hätte vielleicht 5 Zimmer und ein riesiges Wohnzimmer mit riesigem Balkon ) und ich denke das er da halt immer einen zum Spielen hatte. Den Balkon den wir haben, ist leider noch nicht Katzensicher aber das kommt bald .

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"