Warum bekommt meine Katze immer mehr kahle Stellen in ihrem Fell?

Der Kater meines Freundes (im Juni 18 Jahre alt) hat seit einer weile dicke Knoten im Fell. Seit ca. 2 Wochen bekommt er vermutlich durchs kratzen immer mehr und größere kahle Stellen. Wir gehen zwar bald zum Tierarzt, weil man seine Nierenwerte wieder kontrollieren muss (wegen Tabletten für Epilepsie vermutlich), aber wollte trotzdem wissen ob jemand weiß, was das für Ursachen haben kann, dass das Fell verknotet und er dann halt fast komplett kahl wird.

Und: kann ich da was machen? Wir versuchen ihn zwar immer wieder zu bürsten aber ihm gefällt das nur eine weile, dann haut er meistens ab.

Die kahlen stellen sind offensichtlich meist unverletzt und ihm gefällt es, wenn man ihn dort krault und kratzt.

Vielen Dank für die Antworten im Vorau

4 Antworten

Handelt es sich um einen Langhaarkater?

Verfilztes Fell entsteht nur dann, wenn sich die Katze nicht mehr ordentlich putzt und zudem nicht gekämmt wird.

Putzt sich eine Katze nicht (mehr), kann sie es schlicht und ergreifend nicht (mehr) - aus Altersgr√ľnden, Fettleibigkeit, Schmerzen/Krankheit o. √§.

Die kahlen Stellen im Fell könnten von den Medikamenten oder von Fellparasiten (Flöhe, Milben) kommen - oder einem Pilz, den sich besonders sehr junge oder sehr alte Katzen mit geschwächtem Immunsystem einfangen können.

Manche Katzen putzen sich aber auch regelrecht kahl - aus Stress, oder weil die Stellen eben jucken.

Es sollte dazu der Tierarzt befragt werden - aus der Ferne kann das wohl niemand genau sagen.

Wichtig ist, dass eine so alte Katze ganz besondere Aufmerksamkeit und Pflege benötigt!

Alles Gute f√ľr die Fellnase!

Danke für deine umfangreiche und hilfreiche Antwort :3! Wir gehen auf jeden fall zum TA und ich werd ihn auch (mit den Tipps der anderen Kommentare berücksichtigt) öfter bürsten Hole mir morgen nach der Arbeit so nen Handschuh und probiers damit ^^

Achso, und ja es ist ein Langhaar^^ hälfte Perser.

Alles Gute!

Vermutlich putzt er sich nicht mehr richtig. Sind die Zähne noch in Ordnung (mit denen "kämmen" Katzen sich) oder eitert da gar etwas (was er dann ins Fell schmiert).

Wenn er dann die Verknotungen durchs Kratzen raus reißt, zieht er das Fell mit aus. Kann natürlich in dem Alter auch eine Mangelerscheinung sein, oder ein Organ arbeitet nicht mehr richtig (Schilddrüse).

Wenn unsere Fellknubbel haben, warte ich immer, bis die auf dem Schoß schlafen udn schneid die mit einer Schere raus.  Raus kämmen täte zu weh.

Manche kann man auch mit dne Fingern auseinander ziehen, aber die wenigsten Katzen machen das lange mit.

Wir haben auch vermutet, dass es am putzen liegen kann. Ein paar Zähne hat er anfang letztes Jahr raus bekommen. Ob es eitert, weiß ich nicht, werde aber dafür sorgen dass es beim Tierarzt angesprochen wird! Er frisst aber eigentlich normal, also auf jeden fall nicht zu wenig. Wenn er sich putzt bei uns, reißt er auch an den Stellen mit dem Maul also sollte es ihm auch an den Zähnen nicht weh tun (sonst kann ich mit nicht vorstellen, dass er es machen würde). Abgeschnitten haben wir auch ein paar, aber der mag die Schere ned :D dann eher vorsichtig bürsten. Danke für die Antwort!

Katzen sind da sehr hart im nehmen... unser armer Kater hatte eine dicke Entz√ľndung im Kiefer und alle Z√§he vereitert und hat trotzdem "normal" gefressen... bis ihm eben der Eiter aus dem Maul lief und wir das bemerkten (es ist ein Freig√§nger, der manchmal tagelang nicht tags√ľber rein kommt).¬† Bei dem k√∂nnte ich aber auch nichts abschneiden ;-)

Also wirklich abchecken lassen.

In dem Alter ist das schon eher normal. Aber es könnte auch ein Hautpilz sein, daher würde ich das mal vom Tierarzt untersuchen lassen.

Wenn er abhaut, ist das sicherlich ein Zeichen, dass es im unangenehm ist, was wiederum auf Schmerzen hindeuten könnte.

Wie auch immer ‚Äď es kann nicht schaden, wenn der Vet ihn sich mal anschaut ‚Äď außer Deinem Portemonnaie. Aber wer schaut schon darauf, wenn es dem Tier nicht so prickelnd geht.

Wir müssen so oder so regelmäßig zum Vet :D Nierenkontrolle. Er lässt sich aber auch im vergleich zu letztem Jahr viel länger kämmen nur nach ner halben bis dreiviertel Stunde hat auch er glaub ich keine Lust mehr und mag seine Ruhe. Portmonnaie hat da eh nix zu sagen! Haut sieht ganz normal aus, hat an einer stelle 2-3 Kratzer, da er ja auch krallen hat ^^

nach ner halben bis dreiviertel Stunde

LOL ‚Äď Katzen haben ja schon eine unglaubliche Geduld, aber da schlägst Du jede Mietze um Längen! x-D

Portmonnaie hat da eh nix zu sagen!

Sehr lobenswert :)

Haut sieht ganz normal aus

Das kann bei Pilz-Infektionen täuschen. Das sieht ja nicht gleich wie Krätze oder Blatter aus und beim Ablecken werden dann auch immer gleich die abgestorbenen Schuppen abgetragen. Außerdem sieht die Haut ja ohnehin schon sehr blass aus. Das muss man ggf. mal mikroskopisch untersuchen. Der Vet wird das schon machen.

Wie auch immer ‚Äď ich wünsche Deiner Mietzekatze gute Besserung und noch ein langes Leben. 18 ist schon mal nicht schlecht :)

Weitere Katzenfragen zu "Katzenpflege"