Wie finde ich ein neues Herrchen für einen 3-jährigen Kater? (Das Frauchen ist totkrank)

das tierheim nimmt keine katze mehr auf, die verwandten kümmern sich trotz mehrmaliger aufforderung nicht um ihn. er wird von einer nachbarin gefüttert, deren hund ihn töten würde, wenn sie den kater reinließe. drei anzeigen waren schon vergeblich.. es ist zum mäusemelken. ich kann ihn zu meinen vier katzen nicht dazunehmen.

hab ich eine blockade? mir fällt nichts mehr ein. soll ich einfach wildfremde menschen im umkreis anrufen? Wie fändet ihr es, wenn ich mit so einer frage ankäme? kaltaquise für einen kater?

ich freue mich über jede Anregung.

10 Antworten

häng in Geschäften Zettel auf (zb Fressnapf;Tierarzt,etc) oder gib weitere anzeigen in Zeitungen, internet...auf. bloß niemandem ne Katze aufdrängen! denn erst wenn jemand wirklich großes intresse hat und sich bemüht, kannst du dir sicher sein, dass die Katze in ein gutes zuhause kommt (und das steht ja wohl im Vordergrund) Viel erfolg noch!

ZETTEL!!! ich wusste, dass ich eine blockade habe :-)))

ich werde mir die familie gut anschauen, in die er kommt, das ist sicher. danke, danke!!!

Zeitungsinserat. Es gibt da ja auch diese kostenlosen Anzeigenblätter oder oft in Tageszeitungen eine Seite mit kostenlosen oder extrem billigen Kleinanzeigen.

Allerdings musst Du da darauf achten, dass das Tier auch in gute Hände kommt und nicht bei einem Tierfänger und anschliessend in einem Versuchslabor landet.

Die Kaltaquise, die Du erwähnst kann durchaus zum Erfolg führen. Du musst da zwar (in Einzelfällen) mit dummen oder frechen Antworten rechnen, aber das sollte Dir dann am A... vorbeigehen.

Ich wünsche Dir und dem Kater jedenfalls jede Menge Glück und Erfolg.

er war schon dreimal vergeblich in der zeitung. im moment quellen die tierheime aus allen nähten und die leute wollen welpen. :-(

Guten Morgen,

evtl. kannst du in einer regionalen Zeitung eine "zu verschenken" Anzeigen schalten, die sind meist kostenlos.

Zudem kannst du bei Tierärzte , einen Zettel aufzuhängen.

alles gute

"zu verschenken" sollte er ja eigentlich nicht sein. ich wollte der dame, die ihn seit wochen füttert, die schutzgebühr geben.

meinst du nicht, dass man wenigstens 30€ nehmen sollte?

Eine Gewisse Schutzgebühr sollte man schon verlangen, ansonsten könnten es auch Leute sein die Katzen an Labore verkaufen.

Weitere Katzenfragen zu "Kauf, Verkauf & Vermittlung"