Zugelaufene Katze - Gibt es eine andere Lösung für kleine Katzen zum Überleben?

Ich brauche Hilfe! Uns ist seit Silvester eine fremde Katze zugelaufen und diese ist weiblich, bedeutet sie kann auch kleine Kätzchen bekommen. Meine Oma füttert, weil unsere Katzen draußen ihr Futter bekommen und das hat sie angelockt. Jetzt ist es leider der Fall, dass sie anscheinend trächtig, schwanger(wie nennt man das bei Katzen?) ist. Meine family wollen die kleinen Kätzchen wenn sie zur Welt kommen nicht behalten, da wir viel zu tun haben und das alles bei meiner Oma hängen bleiben. Wir haben schon öfters probiert die Katze wegzulocken, aber sie kam immer wieder. Ich denke ihr wisst worauf es hinaus kommt😖.

Ich kann das 0,00000...% nachvollziehen, wie man das machen kann wir können Sie nicht behalten und sie zu 'töten' wäre ( was sich aber sehr dähmlich anhört) die einzigste lösung. Gibt es noch andere lösungen um eine Katze wegzubekommen so das sie nicht wieder kommt? Also das sie ihre kleinen dort in ruhe bekommt und dort lebt? Meine family will das eigentlich auch nicht aber wir wissen nicht was wír sonst machen sollen... Ich bin für jeden Vorschlag bereit und zur Stelle! Ich brauche eure Hilfe bitte! Ich will kein Leben kleiner Katzen einfach so wegwerfen... Danke im voraus! Lg

Damit hier nicht mehr kommt... Wir wollen die Katzen NICHT töten auch wenn es so rüber kommt. Aber nein wir suchen einfach einr andere und bessere lösung für fie Tiere!

Tierheim wird schon die ganze zeit abgeklappert!

12 Antworten

Hallo Getready,

also so ein unverantwortliches Verhalten von euch ALLEN ist ja schier unglaublich. Wie konntet ihr eine fremde Katze anfüttern und dann behaupten, die ist ja Zugelaufen ? Und jetzt wo es ein "Problem" gibt, wollt ihr sie los werden. TOP ! Da kann man echt nur die Hände über den Kopf zusammen schlagen. Einfach traurig so was. Denn die arme Katze muss das nun ausbaden, sonst niemand.

Allgemeininfo Zugelaufene Katze:

Eine Zugelaufene Katze muss bei der Verbandsgemeinde gemeldet werden. Die machen für gewöhnlich dann eine Annonce im Blättchen. Auch bei der Tierhilfe und im Tierheim muss man Bescheid sagen. Gut möglich das die Besitzer ihre Katze bereits suchen. Mann kann auch selbst mal bei Tasso auf der Seite schauen, ob man die Katze da unter den vermissten Tieren findest.

Dann muss man mit dem Tier zum Tierarzt. Dieser prüft, ob die Katze bereits gechipt und registriert ist und gibt das dann auch an Tasso weiter. Oder hat die Katze ein Tattoo im Ohr ?

Eventuell entstehen kosten, die übliche Praxisgebühr.

Die kannst du aber vom Besitzer zurück fordern, wenn dieser Ausfindig gemacht wird. Die Kosten richten sich nach der GOT:
http://www.vetvita.de/tierrecht/got/gotgeb.shtml

Oft nimmt die Tierhilfe das Tier in seine Obhut und es kommt in eine Pflegestelle. Man kann aber Interesse anmelden, falls die Besitzer nicht gefunden werden. Oder auch anbieten, die Katzen so lange zu versorgen und ggf. ein Dauerhaftes zu Hause geben, falls der Besitzer sich eben nicht melden sollte.

Eine zugelaufene Katze kann man nicht einfach so behalten ! Das ist ein Straftatbestand, Diebstahl !
Nach § 973 I BGB kann man Eigentümer der zugelaufenen Katze werden, wenn sich bis zu einer abgelaufenen Frist von 6 Monaten der Besitzer nicht meldet.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wendet euch dringend...heute noch, an alles was ihr in eurer Gegend an Tierhilfe, Tierheimen, Auffangstationen ect. habt. Sagt, das ist Wichtig, das euch die Katze nicht gehört, aber seit Silvester nicht mehr von eurem Grundstück geht. Ihr müsst sofort jemanden finden, der die Katze aufnimmt.

Alles Gute

LG

Danke für dein, sowie alle andere allen kommis. Wir haben jetzt bereits Ein Tierheim gefunden in dem die Katze weiterleben kann und ihre Kitten bald zur Welt bringt. Wir haben den Besitzer leider nicht gefunden und laut tierartzt ist sie weder gechipt noch irgendwas anderes. Wir haben noch etwas Geld an das tierheim gespendet für alle Tiere!

Danke an alle.

Das war Richtig so ! Danke

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

Wendet euch bitte an das Tierheim. Ihr könnt die Katze nicht erst durch Futter anlocken und dann einfach so im Stich lassen. Sie hätte schon längst kastriert werden müssen. Ich füttere schon seit über 4 Jahren einen Kater bei uns im Garten der niemandem gehört. Ich habe ihn damals durch den Katzenschutzbund einfangen, kastrieren und tättowieren lassen. Seitdem lebt er bei uns im Gemeinschaftsgarten und kann keine kleinen Katzen mehr zeugen. Es hat mich nichts gekostet!!

Ihr könnt das Tier nicht einfach weglocken und sich selbst überlassen.

Wer anfängt eine streunende Katze zu füttern, übernimmt im gleichen Moment Verantwortung für das Tier, das sollte jedem klar sein.

Wie kommt ihr auf den Gedanken ein Tier zu töten, das zu tun ist ein Grund für eine Strafanzeige. ( Tierschutzgesetze, Wirbeltiere etc. bitte mal googeln)

Allein der Gedanke an eine "Lösung" dieser Art ist schon sehr befremdlich.

Ich weiß nicht, wo ihr lebt, aber allgemein sollte der Begriff Tierheim in der Bevölkerung bekannt sein.

Lilly

Weitere Katzenfragen zu "Vermisste und zugelaufene Katzen"