Wie fange ich ein verwahrlostes Streuner-Babykätzchen ein?

Kann mir jemand ein paar Tipps geben wie ich einem kleinen ca. 4 Wochen altem Kätzchen helfen kann?? Ich beobachte es schon seid ein paar Tagen & bin mir sicher dass es niemandem gehört & dass es auch keine Mutter mit Jungtieren in unserer Gegend gibt. Wie kann ich das Kätzchen fangen? Mit anfüttern hab ich es schon versucht. Aber jedes mal wenn sie mich dann sieht läuft sie weg. Sie ist auch sehr sehr dünn & verwarlost. Ich möchte ihr einfach nur helfen. Kann mir bitte jemand helfen bevor sie ganz verwildert ist??

12 Antworten

Nimm ne große Transportkiste, mach ein langes Seil dran und stelle Thunfisch hinein. Wenn sie drin ist, ziehst Du die Tür schnell zu. Sie braucht unbedingt Aufzuchtsmilch, sonst stirbt sie. Nur Thunfisch riecht stärker. Vielleicht spricht sie darauf an. Wenn nicht, versuch es mit Sufzuchtsmilch. Das wird mit warmen Wasser angerührt. Du mußt allerdings geduld haben. Kann sich schon ne Stunde oder länger hinziehen das ganze. Stell die Kist richtung Gebüsch. Da fühlt sie sich sicher.

Okee Danke ich werds mit einer Transportkiste versuchen & dem Tunfisch, wie lange soll ich ihr denn die Aufzuchtsmilch geben oder bessergesagt wie lang braucht sie diese Milch. Ab wann kann ich ihr normals Trockenfutter anbieten??

Das Trockenfutter lass mal ganz weg. Erstmal sollte sie zum Tierarzt und durchgecheckt und vor allem entwurmt werden! Der kann auch ihr Alter richtig schätzen. Ab der 6 Woche kann man ihr hochwertiges Nassfutter reichen. Am besten Leonardo oder Schesyr. Auch Schmusy oder Miamor ist sehr gut. Aufzuchtsmilch sollte sie bis zur 8 Woche bekommen. Das ist die zeit, wo die Mutter sie normalerweise auch abstillt. Wäre schön, wenn Du mich mal auf den laufenden hälst! Drück Dir alle Daumen, das Du sie heute noch fängst!!!

Ja ich werde dich auf dem laufendem halten. Und danke für deine Tipps ;)

Hallo, entwurmen doch bitte erst mit acht Wochen!!!!Ausserdem kann man schon mit vier Wochen in Milch aufgelösstest Nassfutter geben !!! Wenn keine Mutter vorhanden ist oder die Mutter nicht genug Milch hat!!!! Habe schon einige kleine Katzenbabys ohne Mutter aufgezogen!!!

Wenn du ein 4 Wochen altes Kätzchen seit Tagen beobachtest, ist es nicht mutterlos. Es wäre sonst schon längst gestorben, da es auf Muttermilch angewiesen ist. Sicher ist die Katzenmutter irgendwo in der Nähe, und das kleine ist aus dem Nest ausgebüchst. Jedoch der Zustand, den du beschreibst, weist schon darauf hin, daß sich kein menschliches Wesen darum kümmert. Zumal Katzenbabies nicht nach draussen gehören. Du solltest also tatsächlich im nächsten Tierheim um eine Katzenfalle bitten, um das bzw. die Tiere einzufangen. Aber sei sehr wachsam, denn es gibt bestimmt noch weitere Junge irgendwo. Schau mal, wo das Kätzchen hingeht, wenn es von dir weggeht. Setz dich ruhig ins Gras oder auf einen Balkonstuhl und warte ab. Vielleicht verrät dir die Kleine, woher sie kommt. Viel Glück!

Ich weiß ja nicht genau wie alt es ist 4 Wochen hab ich es mal geschätzt. Kann aber auch älter sein. Und ich bin dem Kätzchen auch schon mal gefolgt & wenn es grade nicht bei mir zum Fressen da ist dann schläft sie bei en Nachbarn im garten auf den Sitzpolstern. Doch solbalt ich mich dem Kätzen nähere rennt es weg. Nach einer weile kommt es wieder.

Dann rede doch mal mit deiner Nachbarin. Stelle deine "Falle", welche auch immer, auf den Gartenstuhl und tu das Sitzpolster, das die Miezie wohl mag, da rein. Vielleicht geht sie freiwillig rein zum schlafen. Viel Erfolg!

Ein schwaches Babykätzchen zu fangen, dürfte normalerweise kein Problem sein. Dass es sich nach mehreren Tagen ohne Nahrung überhaupt noch auf den Beinen hält, ist eher unwahrscheinlich...bist Du Dir sicher, dass das Muttertier nicht doch in der Nähe ist?

Ja ich bin mir ganz sicher dass das kätzchen keine Mutter hat. & dass es sich auf den beinen halten kann liegt daran dass ich es fütter ;)

Ach so...dann fang´ es doch, während es frisst!

Weitere Katzenfragen zu "Vermisste und zugelaufene Katzen"