Bin verzweifelt wegen nicht stubenreinem Kitten!?

Hallo, zu mir bin mit Katzen aufgewachsen und hatte/ habe bis jetzt insgesamt vier eigene Kater. Mein jetztiger Kater ist über ein Jahr alt. Ich lasse ihn aus guten Gründen nicht raus! Habe ihm einen Spielpartner bzw. Gefährten (Kitten) besorgt und mir einen dritten Mitbewohner. Alles super, außer das Kitten ist nicht stubenrein! Habe alles wie immer gemacht dem Kitten ein kleines Schuhkarton direkt vors Bett gestellt, in die Ecke, wo er hingemacht hat. Habe ihm auch das Klo vom großen Kater gezeigt....Trotzdem macht er überall hin, obwohl ich beide Klos jeden Tag sauber mache. Ab und zu macht er in den Schuhkarton...Bin ich zu ungeduldig? Habe ihn seit einer Woche und er ist bissl wild, da auf einem Bauernhof geboren...Bin für jeden Tipp dankbar, aber möchte dass er stubenrein wird! Merci

6 Antworten

Hallo MarilynG,

du kannst dein Kitten nicht mit deinen anderen Katzen Vergleichen ! Jedes Tier ist ein Individuum um hat seine eigenen Bedürfnisse.

Wie jung ist denn das Kitten ?

Verstehe ich es Richtig, du hast 3 Katzen ? Also zwei große Kater und nun das Kitten ? Und du hast für alle 3 nur 2 KaKlos ? Hier liegt schon mal ein Fehler. Und bitte, keine Kartons hin stellen. Das kann auch nach hinten los gehen. Denn so gewöhnt sich das Kitten dran, das es OK in Kartons zu pinkeln. Und das ist ja nicht dein Ziel. Zudem könnte es die anderen Katzen dazu animieren, ebenfalls in Kartons zu pinkeln.

Kitten Stubenrein bekommen:

Eigentlich lernen Kitten von ihrer Mutter, wie man ein KaKlo benutzt. Das dein Kitten das noch nicht kann, zeigt eigentlich nur, das es zu früh von Mutter & Geschwistern getrennt wurde.Setzt das Kitten in den KaKlo. Du wirst sehen, das es sofort anfängt, mit dem Streu zu spielen, oder wird weg laufen. Wiederhole den Vorgang öfters am Tag und vor allem dann, wenn du siehst, das dein Kitten die Typische Klohaltung einnimmt. Macht das Kitten nicht in den Klo, dann bitte NICHT bestrafen. Katzen sind einfach nicht in der Lage, ihr Fehlverhalten mit einer Bestrafung zu verknüpfen. Und es macht am Ende alles nur noch schlimmer und schwieriger. Einfach auch hier das Kitten schnell in den KaKlo setzten und LOBEN !!

Kitten werden in der Regel schnell Stubenrein.


Allgemeine Info zur Unsauberkeit:

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen. Und die Katzen werden auch nicht aus Protest unsauber !!

Es kann viele Gründe haben, warum eine Katze unsauber wird. Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kotabsetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet. Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ? Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot. Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang. Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Alles Gute

LG

Nein, hatte mit 12 ersten Kater, wurde überfahren (absichtlich), dann den zweiten mit 19, auch Freigänger, seine Schnauze wurde verätzt, letztes Jahr eingeschläfert worden...Jetzt mit 31 meinen dritten und vierten Kater...Besitzer haben mir nicht gesagt wie alt er ist, habe jetzt aber ne email geschrieben....Habe nur zwei Kater jetzt und lasse die nicht raus, aus den oben genannten Gründen!

DANKE für dein Kompliment an mich :-)

Ja, du warst auf der Richtigen Spur. SUPER ! Es braucht eben einfach auch etwas Geduld und Zeit. Das geht nicht in ein paar Stunden. Es braucht schon ein paar Tage oder auch schon mal 1-2 Wochen, bis das Kitten das verstanden hat. Nur Mut, das wird schon.

Lass dir von keinem Einreden, das Wohnungskatzen schlechter dran sind. Ich habe auch Wohnungskatzen, 4 Stück :-) Und denen geht es prima. Ein Freigang wäre mir hier einfach zu gefährlich, nach dem ich schon viele Katzen von der Straße gekratzt habe und eine vergiftet wurde. Freigang ist mir hier in der Stadt einfach zu gefährlich. Wir haben ein Gehege/gesicherten Balkon.

Alles Gute

LG

Okay super bedanke mich herzlich für deine Tipps...Dasselbe hier wohne in der Stadt und habe schlechte Erfahrungen mir ehemaligen Nachbarn bzw. Tierquälern. MfG Lida

Fand deine Antwort am Sinnvollsten, und ja hat auch Früchte getragen yuhu...Merci!

Wenn er in den Karton macht sofort ganz viel loben. tolle Katze, feine Katze, wieder so machen. Ich setze voraus dass er dir genug vertraut dass er sich anfassen lässt, sonst das definitiv lassen. Wenn deine Nähe ihn stresst hat er im klo ne negativ-Erfahrung, das wäre nicht gut

Beobachte ihn und wenn du das Gefühl hast dass er grade daneben machen will schnapp ihn dir und setz ihn ins Klo. Lobe ihn wenn er da weitermacht. 

Katzen gehen nach Geruch. Sorge dafür das die klos leicht nach Urin riechen, reinige alles angepinkelte mit etwas was uringeruch für Katzennasen entfernt, es muss urinkristalle brechen

Bei kleinen Katzen können zu lange Wege ne Rolle spielen. Vor allem wenn sie in ein Spiel versunken sind oder schlafen kanns passieren dass sie plötzlich merken dass sie gaaaanz dringend müssen. Und wenn nix in Reichweite ist geht es dann daneben

Wenn er von draußen kommt benutz offene klos mit einem streu das Sand möglichst ähnlich ist. Fein und Geruchsfrei

Geduld brauchst du, ja. Sowas lernt man nicht von jetzt auf gleich. Das dauert ein bisschen. Aber zeigen was er tun soll musst du ihm, das wissen wie man ein Katzenklo korrekt benutz ist nicht angeboren :)

Ich rate dann immer dazu, das Häufchen mal ins Katzenklo zu legen, und 2-3 Tagen drin zu lassen, die anderen Pipi-Klümpchen natürlich herausnehmen. Das wird wahrscheinlich ein bißchen "duften", aber vielleicht lernt der Kleine dann, seinem Geruch nachzugehen. Wenn es beim ersten Mal nicht hilft, wiederholen. Bisher hat noch jede Katze verstanden, was ich damit sagen wollte. Nach 2 bzw. 3 Tagen das Klo ganz normal saubermachen.

Kleine Katzen sind manchmal so in ihr Spiel vertieft, daß sie, wie kleine Kinder auch, nicht rechtzeitig losrennen. Mit Strafen erreichst Du nichts, loben ist wichtig.

Daß Du Deine Katzen nicht raus läßt, kann ich gut nachvollziehen, ich möchte meine auch nicht von der Straße kratzen müssen und habe in dieser Hinsicht schon einiges erlebt.

Ich halte die Daumen, daß mein Tipp Dir etwas bringt. Sag doch mal Bescheid, ob es klappt, ja? LG auch an Deine Bande.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"