Was müssen wir beachten, wenn wir eine Katze möchten?

Hallo! Meine Mama und ich haben seit Jahren Probleme mit meinem Vater.. Mehr möchte ich auch nicht darüber erzählen aber naja jedenfalls wollten wir (meine Mutter und ich) umziehen in eine neue Wohnung. Wir möchten beide gerne eine Katze haben aber haben 0 Wissen und Erfahrung! Wir wissen zum Beispiel nicht was wir in den ersten Tagen beachten müssen dass sie zB ihr Geschäft jedesmal auf den Boden verrichtet anstatt ins Katzenklo (weil sie vllt zuerst nicht weiss wo es ist? wie können wir sie daran gewöhnen?) Ich bin um jede Antwort dankbar! Ps: Es wird wahrscheinlich eine 3.5 Zimmer Wohnung mit 70-90 m2 sein.

10 Antworten

Genau, mab setzt die Katze oder den Kater einfach ins Katzenklo, wenn es beim 1x nicht geklappt hat, dann wiederholen. 

Am Anfang kann es einiges kosten, aber dann geht es eigentlich. (Kratzbaum, Impfungen, Bürste für die Fellpflege, Katzenklo, Katzenstreu & halt Futter) 

Lasst euch gut beim Tierarzt beraten. 

Und sammelt fleißig Kartons ;) Die lieben es! 

Ein paar Spielsachen wie Spielangeln & Bälle, vllt einen Tunnel (aber die dünnen für 2-3 Euro, die teuren sind zu leise & meistens auch zu schwer), ein paar Spielmäuse dazu & die sind glücklich. 

Gebt dem Tier erstmal ein paar Tage Zeit, die kommen von ganz alleine an. 

Viel Spaß! 

Also ich habe selber zwei Katzen, hatte davor auch schon etliche und sie gewöhnen sich sehr schnell ans Katzenklo. Du kannst sie am Anfang gleich mal hineinsetzten und vielleicht ein bisschen mit dem Finger drin rumwühlen, denn sie mögen das Geräusch und das Gefühl wenn etwas knistert und raschelt. Sie wird von selber kapieren, dass sie dort aufs Klo gehn muss. Falls sie es nicht verstehen sollte, müsst ihr sie immer wenn sie ihr Geschäft in der Wohnung gemacht hat ins Katzenklo setzten und am Besten mit einer Tüte oder so das Geschäft aufsammeln und ebenfalls ins Katzenklo legen. Falls das auch nicht funktionieren sollte könnt ihr auch den Tierarzt fragen was zu tun ist. 

Ganz viel Spaß, Katzen sind die tollsten Tiere der Welt und ihr werdet bestimmt viel Freude an ihr haben! 

achtet von anfang an darauf dass in der wohnung katzenhaltung erlaubt ist. lasst euch die katzenhaltung im mietvertrag festhalten. es amcht dinge einfacher

denkt bitte daran dass katzen keine einzelgänger sind. deswegen ist in wohnungshaltung paarhaltung pflicht, wenige ausnahmen.

eine katze die die vollen 12 wochen bei mama war, sich wohlfühlt, gesund ist und das katzenklo kennt ist stubenrein. benutzt dasselbe streu wie die vorbesitzer, haubenfreie klos.

grade am anfang kanns passieren dass ein bisschen was daneben geht. das liegt dann schlicht am stress. auch katzen machen sich vor angst in die hose. aber die katze an sich ist ein sauberes tier und eine stubenreine katze hat das tiefe bedürfnis alles zu vergraben. die sucht das klo. um es einfach zu machen setzt die mausis für den anfang nur in ein zimmer in dem alles ist. klo, futter, kratzbaum, ein versteck zum unsichtbar-machen (die meisten katzen in einer neuen umgebung sind erstmal weg). so findet sie alles leichter

die fenster sollten gesichert werden. es kommt leider vor dass katzen durchs fenster abhauen oder rausfallen. mit teils bösem ausgang. kippfenster sind buchstäblich todesfallen..

achtet bei den pflanzen darauf dass sie ungiftig sind. grünzeug anzunagen ist bei katzen instinkt

der kratzbaum sollte vor den katzen da sein. für wohnungskatzen deckenhoch

fütterung möglichst rein nass. trockenfutter ist bequem für den halter, hat mit den ernährungsansprüchen einer katze aber nicht sooviel gemein

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"