Seniorenkater zuhause schenken. Was muss ich beachten?

Ich hab einen Kater bei mir aufgenommen, er ist ca 15 Jahre alt. Er wurde nach einem Umzug seines Besitzers einfach zurückgelassen.

Ich habe selber 2 Katzen sie sind 8 Jahre und zwei Hunde 6 Jahre und 2 Jahre. Ich hab keine Erfahrung was Senioren angeht muss ich was beachten?

7 Antworten

Eigentlich nicht, bloss sollten Senioren Futter mit weniger Eiweissanteil bekommen, Seniorenfutter halt.

(Wir haben auch so eine Katze, die beim Umzug "vergessen" wurde, was denken die Leute sich eigentlich??. Super dass du den Kater aufgenommen hast obwohl es schon recht voll bei dir ist!)

In seinem alter findet er ja sonst keinen mehr und würde im Tier heim unter gehen. Das hat er ja nicht verdient. Will das er seine letzten tage,wochen,monate oder jahre genießen kann

:-) Das koennnen durchaus noch einige Jahre werden.

Was denken sich so Leute eigentlich!?!?! Ist super, dass Du ihn aufgenommen hast, auch wenn es für ihn eine ziemliche Umstellung sein wird. 

 Was ist er denn für Einer? Gefallen ihm Deine Mädels, will er der Chef sein? Wie tut er sich mit den Hunden? Gib ihm die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, wenn er will, wird schon gutgehen! Weißt Du, welches Futter er gewohnt ist? Hat er ein eigenes Körbchen oder so etwas mitgebracht?

Er faucht noch viel meine tiere an und auch mal mich. Er kennt hunde sein Besitzer hatte auch hunde. Eigentlich wollten sie ihn nach dem umzug holen haben sich aber bei meiner freundin wo er in der zeit wahr nicht mehr gemeldet. Er hat nichts leider. Fressen tut er aber sehr gut.

Ein Witz, solche Leute. Die haben ganz klar mit Deinem großen Herzen gerechnet. ... jetzt hast also Zuwachs bekommen! Du und Deine "Familie" werdet das schon schaffen!

Hallo jean86, toll das du dem Senior ein Zuhause schenkst mit vielen Kumpels jedoch ist erst mal wenn möglich ein separater Raum nur für ihn angezeigt und langsame Zusammenführung in deinem Beisein. Am besten die anderen Vierbeiner mit Tüchern abreiben  und zu deinem Neuankömmling legen dann erfolgt eine schnellere Gewöhnung 

 Zudem zucker freies Futter mit hohem Fleischanteil ist wichtig, je nach dem wie das Blutbild ( wenn gemacht wird ) ausfällt besonders der Nieren wert ist bei der Futterwahl entscheidend. 

Alles es Gute und viele lange gesunde  Jahre für ihn u. deinen weiteren Lieben.!!!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"