Was muss ich alles in der Wohnung beachten, wenn Katzen kommen?

Guten Morgen,

ich lege mir demnächst ein Geschwisterpärchen von Katzen zu die sind dann bei Abholung ca 14 Wochen alt. Ich überlege grade was ich in der Wohnung alles verändern sollte, damit sie "katzengerecht" ist. Meine Wohnung ist 86 qm Dachgeschoss mit Loggia.

Was mir halt eingefallen ist - und bitte sagen, wenn was übertrieben ist - wäre ein Balkonnetz, sonst steigen sie ja vielleicht aufs Dach. Allerdings könnten sie das von den Fenstern, die im Sommer immer offen sind, da es sonst zu heiß wird, auch..

Alle Pflanzen die giftig sind weg, kleine Dekosachen weg wegen Verschluckgefahr (hab kleine Steine rumliegen etc..), dann Blumentopgitter anbringen wegen der Erde, Kabelsalat in Sicherheit bringen.

Mehr fällt mir nicht ein, vielleicht noch Schranktüren und Waschmaschine immer zu machen. Fällt euch noch was ein?

15 Antworten

Alles aus dem Weg räumen, auch die grossen Sachen, wenn die zwei mal am jagen sind, ist nichts mehr sicher. Ach ja, falls noch nicht genannt, keine gekippten Fenster, ist eine tödliche Falle für junge Katzen.

ich glaube, du hast an alles gedacht! vorsicht mit gekippten fenstern, die mietzen könnten darin stecken bleiben und sich schwer verletzen.das mit den blumentopfgittern finde ich übertrieben.klodeckel runter ist auch ein guter tipp.beim kochen immer die heißen herdplatten abdecken falls sie auf den herd springen. ich habe auch ein katzennetz auf dem balkon und das ist wirklich gut. viel freude mit den kleinen! :O)

Katzen sind sehr wählerisch beim Fressen, die fressen keine giftigen Pflanzen. Stelle einen grossen Topf mit Katzengras auf den Balkon, das reicht völlig. Mache dir nicht zu viele Sorgen, die kleinen Racker passen sich der Umgebung an. Spielen: nicht zu viel Spielzeug kaufen, am liebsten haben sie zerknülltes Papier oder einen Korken, den du an einem elastischen Faden freischwingend knapp über dem Boden aufhängst, damit können sie stundenlang "Katz und Maus" spielen. Auch Bändel von Geschenkpapier, alles was raschelt, lieben sie. Wollknäuel, die du nicht mehr brauchst, Kinderüberraschungseier mit ein paar trockenen Bohnen drin, die Geräusch machen, wenn sie damit spielen, etc. Lieber nicht zu viel Spielzeug aufs Mal geben, sondern immer mal wieder etwas Neues. Mit 14 Wochen sind sie auch noch "erziehungsfähig". Wenn du nicht willst, dass sie die Vorhänge hochklettern oder über den Tisch spazieren, jetzt abgewöhnen. Als gute Methode hat sich das ansprayen mit Wasser erwiesen, wenn sie es versuchen, nach 2 bis 3 Mal tun sie es nie wieder. Aber passe auf, dass sie nicht merken, dass du sie ansprühst.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"