Was muss ich bei einem Umzug mit einem Kater beachten?

Wir ziehen über 600km um.Was sooll ich beachten? Danke schon im Vorraus! CatBallett

6 Antworten

Für die Fahrt unbedingt auch Wasser für den Kater miteinpacken und, falls ihr irgendwo Rast macht, den Kater nie alleine im Auto zurücklassen, auch nicht bei geöffneten Fenstern und nur kurz, das kann schnell tödlich ausgehen für das Tier!

Ansonsten, wenn er sich in der Transportbox total unwohl und gestresst fühlt und auch schon sehr kurze Fahrten schlimm für ihn sind, würde ich, wie bereits vorgeschlagen wurde,  mal mit dem TA sprechen, ob es da eventuell Beruhigungstropfen oder sowas gibt. 

Für sein neues Zuhause: Einfach unbedingt die erste Zeit nach dem Umzug nur drinnen behalten, damit er sich erstmal in Ruhe an die neue Umgebung gewöhnen kann. 

Katze in der neuen Wohnung mindestens 3 Wochen drinnen lassen (falls sie ein Freigänger ist), ansonsten ihr Zeit geben um sich an alles zu gewöhnen und Möglichkeiten zum spielen und beschäftigen geben.


Ansonsten während der Zeit, wo ihr hinfahrt mal mit dem Tierarzt sprechen, vielleicht kann er dem Tier etwas zur Beruhigung geben. Also wenn ihr sie zur neuen Wohnung fährt. Weil 600 km doch schon eine lange sind sind.

Beruhigungsmittel würde ich in jedem Fall geben und dann die Fahrt wenn möglich so legen, daß es nicht zu heiß ist oder in der Nacht. Im neuen Zuhause dafür sorgen, daß alles ruhig ist (also nicht noch Möbel gestellt werden und Ujzugsleute herumwuseln) und dann das Tier VOR dem Katzenklo rauslassen, damit es weiß, wo sein Kästchen ist. Futter und Wasser hinstellen, daß findet er von allein. Als Freigänger sollte er mindestens 3-4 Wochen im Haus bleiben, damit er sich an alles gewöhnen kann.

Weitere Katzenfragen zu "Umzug"