Wie gehe ich mit den Zecken bei meinem Kater um?

Ich hab einen Freigänger und wir untersuchen ihn immer wenn er ins Haus reinkommt. Da er schwarz-weiß ist, kann man an den schwarzen Stellen allerdings keine Zecken erkennen.

Manchmal entdecke ich, wie die Zecken auf dem Fell noch herumlaufen, auf der Suche nach einer guten Bissstelle, aber dann halt auch nur an den weissen Stellen.

Mit einer Bürste kommt er gar nicht klar und wehrt sich auch dementsprechend.

Jetzt weiß ich nicht so genau wie ich damit umgehen soll. Ich bilde mir die ganze Zeit schon ein, irgendetwas würde auf mir herumkrabbeln :(

Er hat sonst immer mit mir nachts im Bett geschlafen, aber das hat er jetzt auch erst mal verboten bekommen, was ihm gar nicht gefällt ( er ignoriert mich jetzt schon seit 3 Tagen) aber trotz frontline finde ich halt hin und wieder herumlaufende Zecken auf seinem Fell. Ich bin mir halt nur sehr sicher, dass ich gar nicht alle sehen kann.

Wie kann ich ihn denn gründlicher untersuchen?

wie kann ich mich vor allen Dingen selbst davor schützen?

 

5 Antworten

Kann es es sein das du eine Zeckenphobie hast und immer welche siehst wo keine sind, wirklich nicht böse gemeint. Weil so viel Zecken wie du auf deiner Katze trotz Frontline siehst sind auf meinen Katzen ohne Frontline noch nie rumgelaufen. Ich krieg auch Gänsehaut nur bei dem Wort Zecke, vlt hast du einfach zu viel Angst vor diesen ekelhaften Fiechern. Lass deine Katze einfach wieder in dein Bett und mach ihr bitte nur einmal im Monat Frontline drauf. Übrigens die Biester krabbeln nich auf, sondern unter dem Fell, du kannst sie also nicht krabbeln sehen!

also das wäre mir jetzt neu, aber ich glaube ohnehin, dass ich Frontline wahrscheinlich falsch benutzt habe. Tatsächlich habe ich es bisher auch nur zwei mal benutzt. Angst hab ich vor Zecken nicht, aber es ist halt ein unangenehmer Gedanke. Wenn ich eine auf dem kleinen herumlaufen sehe, ziehe ich sie aus dem Fell raus und entsorge sie. 

er liegt jetzt auch seelenruhig neben mir :)  ich lass mich am besten in einem Tiergeschäft nochmal beraten und lass mir das mit FRontline nochmal zeigen :)

Also meine 5 Katzen, alle notorische Freigänger bekommen alle 2 Monate Frontline für Katzen, entsprechend ihrem Gewicht ins Genick getropft und keine einzige von ihnen bringt Zecken mit nach Hause. Irgendetwas machst Du anscheinend nicht richtig.

Festgebissene Zecken kann man beim Streicheln sehr gut fühlen und die lassen sich dann aber auch mit der Zeckenzange problemlos entfernen.

ja ich glaube auch, dass ich da irgendwas falsch mache... hmm..also ich kaufe morgen frontline, da mich keins mehr habe und dann versuche ich es erneut. Am besten lass ich es mir im Geschäft Tierladen nochmal zeigen und dann erkenne ich vielleicht schon den Fehler 

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"